zur Navigation springen
Lokales

19. November 2017 | 13:31 Uhr

Reise durch 25-Jahre Popgeschichte

vom

svz.de von
erstellt am 24.Okt.2010 | 07:04 Uhr

Südstadt | Nach 25 Jahren sagen die drei Norweger von A-ha "Auf Wiedersehen". Mit ihrer Abschiedstournee "Ending on a high note" machten sie am Sonnabend in der Rostocker Stadthalle Halt. Knapp 5000 Fans jubelten ihnen dabei noch einmal zu. Seit Wochen war das Konzert der Kultband aus den 80er-Jahren restlos ausverkauft. Im Vorprogramm spielte "Das gezeichnete Ich". Der Künstler aus Brandenburg begleitet die Band auf allen neun Konzerten in Deutschland und sorgte beim Publikum vorab für gute Stimmung.

80 Millionen Platten in drei Jahrzehnten

Mit ihrem weltbekannten Klassiker "The sun always shines on TV" aus dem Jahr 1985 eröffneten Sänger Morten Harket, Gitarrist Pål Waaktaar-Savoy und Keyborder Magne Furuholmen ihre zweistündige Show. Schon bei den ersten Klängen konnte sich kaum einer auf den Plätzen halten. Sowohl auf dem Parkett als auch auf den Rängen wurde getanzt, geklatscht und gejubelt. Auch Kathleen Engel ließ sich den Auftritt von A-ha nicht entgehen. "Ich bin mit ihren Liedern aufgewachsen", sagt die 34-Jährige aus Schwerin. Sie kam mit ihrer Arbeitskollegin Jaqueline Kaz zum Konzert nach Rostock. Bereits im Februar ließ sich Engel die Karten für die Abschiedstournee schenken. "Ich wollte sie Band unbedingt noch einmal sehen. Ich mag auch ihre neuen Songs." Viele der Konzertbesucher kennen A-ha aus ihrer Jugend. Aber auch Jüngere kamen in die Stadthalle. So wie die 17-jährige Monique Kaz aus Lübz. Sie begleitete ihre Mutter zum Konzert der Norweger. "Ich bin zwar kein richtiger Fan aber einige Lieder finde ich echt gut", so Kaz. Auch bei ihnen lagen die Konzertkarten seit Monaten im Schrank.

Mit zwei Begleitmusikern und einer aufwendigen Licht- und Videoshow wurde die zweistündige Show begleitet. Eine Fotoshow mit Bilder aus den vergangenen drei Jahrzehnten lässt die Fans noch einmal in Erinnerungen schwelgen. Insgesamt verkaufte die Band über 80 Millionen Platten weltweit. Neben den bekannten Klassikern wie "Take on me" und "Crying in the rain" standen auch neue Hits vom aktuellen Platte "Foot on the Mountain" wie "Butterfly" auf dem Programm. Für die Unterstützung in den letzten Jahrzehnten bedankten sich die drei Bandmitglieder bei ihren Rostocker Fans. "Ihr habt uns immer treu begleitet. Das schätzen wir sehr", so Harket. Anfang Dezember endet die Welttournee von A-ha mit drei Konzerten in Oslo. Dann wird sich die Band auflösen. "Schade", sagt Engel. "Aber nach mehr als 30 Jahren auf der Bühne kann ich es verstehen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen