Rechter Professor unter Druck

svz.de von
21. Juli 2010, 12:11 Uhr

Greifswald/Schwerin | Dem Greifswalder Jura-Professor Ralph Weber droht eine disziplinarrechtliche Maßnahme. Nach internen Informationen unserer Zeitung hatten sich Studenten der Universität Greifswald in Briefen an das Kultusministerium irritiert über vermeintlich rechtsextreme Aussagen des Professors gezeigt. Zudem habe die Hochschulabteilung des Ministeriums Uni-Rektor Rainer Westermann aufgefordert, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und das Tragen von Thor-Steinar-Kleidung an der Hochschule zu untersagen. Ralph Weber sagte gegenüber unserer Zeitung, er trage die Marke, die als Erkennungszeichen der Rechtsextremen gilt, nur aus praktischen Gründen. Die Uni wollte Schritte gegen Weber nicht bestätigen. Das Kabinett beschäftigte sich ebenfalls mit Weber, der CDU-Mitglied ist, aber nach eigenen Aussagen eine Partei rechts von der CDU favorisiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen