zur Navigation springen

ABS Parchim pflegte Anlage seit Jahren : Rastplatz an der Elde zerstört

vom

Der Schock sitzt tief: Als Mitarbeiter der ABS Parchim zum Wochenanfang den Wasserwanderrastplatz nahe Slate in Augenschein nehmen, können sie ihren Augen kaum trauen. Die Schutzhütte wurde komplett zerstört.

Slate | Der Schock sitzt tief: Als Mitarbeiter der Beschäftigungsgesellschaft ABS Parchim zum Wochenanfang den kleinen idyllischen Wasserwanderrastplatz nahe Slate in Augenschein nehmen, können sie ihren Augen kaum trauen. Die rustikale Schutzhütte wurde komplett zerstört. Rund um "Scherbenhaufen" sind die Spuren einer wohl wilden Feier kaum zu übersehen. "Das ist wieder einmal ein Tiefschlag. Es gibt Zeitgenossen, die die Arbeit anderer nicht achten.

Tiefschlag zum Saisonbeginn

Vandalismus scheint inzwischen zum Alltag zu gehören", meint Carsten Schwarz, Geschäftsführer der ABS, frustriert.

Für Schwarz ist der jüngste Fall ein schwerer Tiefschlag zum Saisonbeginn. Der beliebte Platz nahe Slate wird traditionell von Einheimischen und Wassersporttouristen gleichermaßen genutzt. "Wer hier sein Boot festmacht, um eine Pause einzulegen, gewinnt ein sehr unschönes Bild über die eigentlich reizvolle Parchimer Region. Diesmal dürften sie so schnell wie möglich auf und davon fahren", sagt Schwarz.

Der Rastplatz ist Anfang der 90er Jahre im Auftrag des Landkreises im Rahmen einer ABM angelegt und später von der ABS gepflegt worden. Ein zweiter Platz nahe Möderitz ist ebenfalls bei Ausflüglern sehr beliebt. Auch dieses Areal wird von den Mitarbeitern des Umweltbootes regelmäßig angefahren und gesäubert. Die ABS will sich stark dafür machen, dass der Slater Rastplatz schnell wieder auf Vordermann gebracht wird.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jun.2011 | 04:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen