zur Navigation springen
Lokales

21. November 2017 | 07:32 Uhr

Radfahren nach Punkten

vom

svz.de von
erstellt am 25.Apr.2012 | 11:01 Uhr

Am kommenden Sonnabend, dem 28. April, machen sich wieder hunderte Radler auf zu einer Sternfahrt durch die Prignitz. "Wir erwarten etwa 300 bis 400 Pedalritter aus zwölf Kommunen, die alle zum Knotenpunkt 59 radeln. Dieser steht vor der Plattenburg an der Kreuzung der Radwege. Und aus den Teilen der Region, in denen bereits Knotenpunkte installiert sind, kommen die Radler ebenfalls auf Knotenpunkt-Routen zur Burg", erläutert Katharina Zimmermann vom Tourismusverband Prignitz.

Gestartet wird in Wittstock und Freyenstein, Heiligengrabe, Pritzwalk, Groß Pankow, Perleberg, Karstädt, Wittenberge, Kyritz und Wusterhausen, Gumtow und Bad Wilsnack. "Die Radler der Gemeinde Plattenburg probieren ihre Knotenpunkttouren in zwei Varianten von Kleinow und Glöwen aus", so Katharina Zimmermann.

Knotenpunkte stehen jeweils dort, wo sich mindestens drei Radwege kreuzen. Sie sind mit einer weithin sichtbaren Nummer versehen, die im Radwegenetz ausgeschildert und zusätzlich mit einer Karte ausgestattet ist, auf der man die nächsten Knotenpunkte findet. "Damit zum Saisonauftakt die Prignitzer Radler das System der Knotenpunktwegweisung ausprobieren können, steht das Anradeln in diesem Jahr ganz im Zeichen des Knotenpunktes", so Zimmermann. Gemeinsam mit der Bäckerei Höfler aus Perleberg entwickelte der Tourismusverband Prignitz übrigens die Idee, die Knotenpunkttouren auch als süße Versuchung anzubieten. Müsli-Kekse mit auf Esspapier gedruckten Knotenpunktnummern sollen am Sonnabend zur Verkostung angeboten werden.

Angeradelt wird Ende April/Anfang Mai natürlich nicht nur in der Prignitz, sondern auch in der Umgebung. Im Biosphärenreservat Mecklenburgisches Elbtal startet die Zweiradsaison am 29. April. "Auf zum Burgwall nach Menkendorf" lautet der Titel der geführten Ranger-Tour, die um 10 Uhr an der Infostelle Töpferhof Hohenwoos losgeht. Anmeldungen bitte bis Freitag, Tel. 038847/624840.

Sachsen-Anhalt lädt am 6. Mai zum zehnten Elberadeltag ein. Angeboten wird u. a. eine geführte, kombinierte Rad- und Schiffstour, Seehausen-Wittenberge/Hafen mit Schiffspassage nach Schnackenburg. Treffpunkt ist an der Stadtinfo Seehausen, Abfahrt: 10 Uhr. Nachfragen an die Stadtinfo, Tel. 039386/54783, Mail: info@stadt-seehausen.de. Infos zum Elberadeltag: www.elberadweg.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen