Perleberg : Zum Lesen geht’s jetzt zu „Bona“

von 05. September 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Bürgermeisterin Annett Jura (links) und Bibliothekleiterin Susann Fritz enthüllen die Namenstafel.  Fotos: Renè Hill
1 von 2
Bürgermeisterin Annett Jura (links) und Bibliothekleiterin Susann Fritz enthüllen die Namenstafel. Fotos: Renè Hill

Bibliotheksjubiläum mit Festempfang eröffnet. Angebote für Sehbehinderte vorgestellt. Heute Tag der offenen Tür und Lesung.

Die Perleberger gehen zu Lotte, ins Effi und seit gestern gehen sie auch zu Bona. So heißt jetzt die Stadtbibliothek der Kreisstadt. Zum 120. Geburtstag erhielt die namenlose Einrichtung einen Namen. „Wir haben lange überlegt“, so Bibliothekleiterin Susann Fritz. „Es war auch Rolandbibliothek im Gespräch.“ Doch sei der Roland schon so sehr präsent in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite