zur Navigation springen

Perleberg online : Zu jeder Zeit fortan direkter Draht zur Verwaltung

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberg startet als 85. Kommune im Maerker-Portal und verspricht sich ein Mehr an Ordnung und Sauberkeit

von
erstellt am 11.Mai.2016 | 04:45 Uhr

Auf der Internetseite www.stadt-perleberg.de ist ab sofort auf der linken Seite das Logo „Maerker Perleberg“ zu finden. Damit hat der Bürger faktisch den direkten Draht zur Verwaltung. Und die versichert: „Jeder Hinweis wird bearbeitet“, betont Bürgermeisterin Annett Jura.

Ob gefährliches Schlagloch in der Straße, Gehwegplatten, die auf dem Bürgersteig zur Stolperfalle werden, überquellende Container, wilde Müllhalden in Mutter Natur oder Straßenlampen, die ihren Dienst quittiert haben oder gar auch am Tage heimleuchten – sprich die kleinen Ärgernisse des Alltags, die Frust aufkommen und sich zumeist schnell aus der Welt schaffen lassen, kann man hier kundtun. Denn verändert werden kann nur, was auch bekannt ist. „Und genau das ist unser Anliegen, derartige Probleme schnellstmöglich zu beheben und so für noch mehr Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit zu sorgen“, unterstreicht die Bürgermeisterin. Dazu muss man sich fortan nicht an die Öffnungs- und Sprechzeiten der Verwaltung halten. Mit der genauen Ortsangabe, einer kurzen Beschreibung des Missstandes und möglicherweise einem Foto kann man zu jeder Zeit über den Maerker auf der Webseite der Stadt oder mobil mittels kostenloser App für Android, iOS und Windows Phone sein Anliegen sich von der Seele texten. Und das auch bequem von unterwegs. Unter Beachtung des Datenschutzes wird das Anliegen dann im Maerker-Portal auch veröffentlicht.

Perleberg ist die 85. Kommune im Maerker-Portal, das übrigens ein Produkt des Innenministeriums ist und kostenlos den Kommunen zur Verfügung gestellt wird. „Auch wir geben ein Serviceversprechen ab“, fügt Nicole Drescher, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt, an. Im Klartext heißt das: Innerhalb von drei Arbeitstagen gibt es eine verbindliche Antwort bzw. eine Info über den weiteren Verfahrensweg. Ein Ampelsystem signalisiert, wie weit die Sache gediehen ist. Rot: Hinweis ist angekommen. Gelb: Angelegenheit ist in Bearbeitung. Grün: Alles erledigt. Und jeder, der eine E-Mail-Adresse hinterlässt, erhält direkt eine Antwort bzw. wird über Veränderungen informiert, so Nicole Drescher. Weitere Informationen offeriert ein Flyer, der in der Stadtverwaltung oder bei den Mitarbeitern in der Stadtinformation auf dem Großen Markt ausliegt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen