zur Navigation springen

Dankeschön für Fluthelfer : Zu Gast in Schloss Grube

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Elmshorner Feuerwehrmann und seine Familie erhielten als Dankeschön für Hochwassereinsatz Hotelaufenthalt in der Prignitz

von
erstellt am 01.Jun.2014 | 12:00 Uhr

Gestern Vormittag verabschiedeten sich Martin, Jennifer und Tjorben Pump aus Elmshorn vom Schloss Grube, und es steht bereits fest, dass sie in den Herbstferien wiederkommen werden.

Der Hauptfeuerwehrmann aus Wittenberges Partnerstadt hatte als Dankeschön für seinen Einsatz bei der Hochwasserbekämpfung hier in der Prignitz vor genau einem Jahr einen Gutschein für zwei Personen für drei Übernachtungen vom Schloss Grube erhalten und diesen nun eingelöst. „Ich habe auf der Jahreshauptversammlung im Januar einen verschlossenen Umschlag bekommen und war total baff, als ich dann den Inhalt, nämlich den Gutschein sah. Mit so einem tollen Dankeschön hatte ich nicht gerechnet“, so der engagierte Kamerad, der in Pinneberg als Industriemeister in der Metallbranche arbeitet.

Martin Pump rief am Dienstag nach der Ankunft im Schloss Grube gleich Wittenberges Wehrchef Chris Brandt an. Er solle unbedingt am Mittwoch zum Kameradschaftsabend nach Wittenberge kommen, sagte Brandt. „Es hat Spaß gemacht und wir hatten uns viel zu erzählen“, berichtet der Elmshorner, der schon häufiger in Wittenberge war, so zum Wehrausscheid und auch zum Feuerwehrball. Die Hilfe der Elmshorner im Kampf gegen die Flut war aber noch eine ganz andere Hausnummer.

Familie Pump nutzte ihren Aufenthalt, um die Prignitz zu erkunden, war in Rühstädt, in Groß Woltersdorf und natürlich in Wittenberge an der Elbe. Schließlich wollte der Feuerwehrmann seinem Sohn und seiner Frau zeigen, an welchen Stellen er vor fast genau einem Jahr gegen die Fluten mitgekämpft hat. Im Schloss Grube haben sich die Familie sehr wohl gefühlt.

Im Januar hatte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Prignitz und Bürgermeister Wittenberges, Dr. Oliver Hermann, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Elmshorn für deren Hilfe bei der Bekämpfung des Junihochwassers gedankt und dem dortigen Wehrchef Stefan Mohr Einladungen an Feuerwehrleute und deren Familien übergeben. Mit insgesamt acht Gutscheinen für attraktive Hotelaufenthalte in der Region haben ansässige Hoteliers und Inhaber von Ferienwohnungen so einigen Kameraden stellvertretend für die vielen ihren Dank dafür ausgesprochen, dass sie zur Hochwasserabwehr Persönliches hinten an stellten und in die Prignitz eilten.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen