Elbehafen Wittenberge : Zerplatzte Hoffnungen

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 10. September 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
2014 war man noch voller Hoffnung, Ministerpräsident Dietmar Woidke gratulierte der Stadt zur Investition im Hafen.
2014 war man noch voller Hoffnung, Ministerpräsident Dietmar Woidke gratulierte der Stadt zur Investition im Hafen. Fotos: Lars Reinhold

Kein Containerumschlag im Elbeport: Stadt verkauft Hafenkran. Straße und Schiene bleiben auf Wachstumskurs

Der Hafenkran im Elbeport Wittenberge hat keine Arbeit. Gab es 2017 kaum noch Umschlag, stand er in den zwei vergangenen Jahren komplett still. Jetzt reagiert die Stadt. Sie will den Kran verkaufen und führt dafür gute Gründe an. Zugleich betont Bauamtsleiter Martin Hahn im Bau- und Wirtschaftsförderungsausschuss, dass der Elbeport mehr und mehr Umschl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite