zur Navigation springen

Richtfest für Nasenbärengehege : Zehnköpfige Familie kann bald einziehen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Richtfest fürs Nasenbärengehege / Erweiterung schon für 2017 geplant / Tierparkvorplatz wird umgestaltet

von
erstellt am 14.Sep.2016 | 10:00 Uhr

Alljährlich treffen sich Tierpaten und Sponsoren des Tierparks zu einem Sommerfest. Das wurde am vergangenen Wochenende mit einem erfreulichen Anlass verknüpft: dem Richtfest für das Gebäude der neuen Nasenbärenanlage. 45 Paten und Sponsoren waren der Einladung des Fördervereins gefolgt.

Mehr als 100 Patenschaften gibt es inzwischen für die Bewohner des Parks am Rande der Stadt. Eine wirkungsvolle Unterstützung bei der Verbesserung der Haltungsbedingungen und der Errichtung neuer Gehege, so wertet es der Förderverein. In Bezug auf die Nasenbärenanlage habe die Firma Dittmer Service GbR unter Leitung von Axel Müller mit vielen eigenen kreativen Ideen das Projekt des Fördervereins bisher sehr gut umgesetzt, heißt es in einer Information. Bis Ende dieses Jahres soll das Domizil fertig sein. Fürs nächste Jahr, so der Förderverein, sei bereits die Erweiterung der Anlage geplant. Dann sollen die Tiere über eine Seilbrücke direkt über den Köpfen der Besucher in das zweite Klettergehege gelangen können. Die Behausungen sind so konzipiert, dass Besucher durch eine große überdachte Panoramascheibe die Tiere auch im Winter beobachten können, ähnlich wie beim Erdmännchengehege. Zudem wird den Nasenbären eine über 100 Quadratmeter große Außenfläche zur Verfügung stehen. Den possierlichen Zuwachs erhielt der Perleberger Tierpark bereits Ende vergangenen Jahres aus dem Tierpark Stargardt. Mittlerweile stellte sich Nachwuchs ein – aus fünf wurden zehn neue Bewohner. „Ein Zeichen, dass sie sich bei uns wohlfühlen“, so Tierparkleiter Michael Niesler.


Neues Antlitz für den Vorplatz


Baustelle ist auch der Vorplatz des Parks, er soll neu gestaltet werden. Für die Umsetzung dieses Vorhabens kann man auf EU- und Landesmittel in Höhe von 274 000 Euro zurückgreifen, die Stadt leistet einen Eigenanteil von 165 000 Euro. Bis zum Frühjahr 2017 soll alles fertig sein. Das große Eingangsareal attraktiver zu machen, ist ein bereits lang gehegter Wunsch, der nun endlich realisiert werden kann. Mehr als 70 000 Gäste zählt der Perleberger Tierpark jedes Jahr und gehört damit zu den wichtigsten Anziehungspunkten in der Region. Noch bis Ende Oktober ist das Areal täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Von November bis Februar verkürzt sich die Öffnungszeit nachmittags auf 16.30 Uhr.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen