Wittenberger erwirbt Osterburger Bahnhof

Ein Wittenberger hat den Osterburger Bahnhof erworben.
Ein Wittenberger hat den Osterburger Bahnhof erworben.

von
10. Juli 2013, 08:08 Uhr

Wittenberge/Osterburg | Der Osterburger Bahnhof hat einen neuen Besitzer. Ein Investor aus Wittenberge möchte nach einer Sanierungskur unter anderem eine Gaststätte einrichten, meldet die Osterburger Volksstimme. Die Pläne des Eigentümers, der hier in der Elbestadt auch Wohnungen und Häuser saniert, lehnen sich stark an die frühere Nutzung des Bahnhofs an.

Zum Objekt, das die Deutsche Bahn nach vielen Bemühungen erst Ende 2012 an eine Beteiligungsgesellschaft verkaufte, von der es der Neu-Eigentümer erwarb, gehören vier Wohnungen, die ebenfalls neu hergerichtet werden sollen. Die ehemaligen Personalräume der Bahn inklusive Verkaufsschalterraum zählen auch zum Sanierungsvorhaben. Ein Platz im rechten Gebäudeteil ist für eine Arztpraxis reserviert.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen