Wittenberge plant seinen Weihnachtsmarkt

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von
08. September 2020, 10:39 Uhr

Der Wittenberger Weihnachtsmarkt soll stattfinden. Das hat am Dienstag der veranstaltende Wittenberger Interessenring (WIR) entschieden. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie lassen aber noch viele Fragen offen, sagte der Vorsitzende Thomas Schneider im Anschluss. „Auch eine kurzfristige Absage sei nicht auszuschließen, wenn sich die Situation im Kreis deutlich verschlechtern sollte“, so Schneider.

Zum Ablauf könne er daher noch nicht viel sagen. In jedem Fall werde die Marktfläche vergrößert. Über eine Reduzierung der Öffnungszeiten werde nachgedacht. „Wir werden die Details mit dem Gesundheitsamt absprechen“, kündigt Schneider an.

Nächste Veranstaltung wird der Apfelmarkt am 4. Oktober sein. Auch dieser kann nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Der beliebte Backwettbewerb entfällt ganz. „Privat gebackenen Kuchen gemeinsam verkosten, ist in diesem Jahr nicht möglich.“ Es wird auch keine Schlechtwetter-Variante im Kulturhaus geben. Geben wird es aber das Apfelquiz. In den beteiligten Geschäften gilt es, Fragen zu beantworten. Die Gewinner werden später ermittelt.

Das Lichterfest am 8. November soll stattfinden. Für das nächste Jahr hat der WIR die Termine für seine Veranstaltungen festgelegt. „Wir hoffen und wünschen uns einen reibungslosen Verlauf“, meint Schneider.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen