zur Navigation springen

Stadt- und Hafenfest : Wittenberge lädt zur großen Party

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Am Freitagabend geht es im Nedwighafen los, zwei tolle Tage voller Programm schließen sich an

von
erstellt am 15.Aug.2017 | 12:00 Uhr

Das größte Volksfest in der Prignitz findet von Freitag bis Sonntag in Wittenberge statt. Der „Prignitzer“ sprach mit Elfi Eickmann von ehrenamtlichen Organisationsteam.

Worauf können sich Elbestädter und Gäste freuen?
Elfi Eickmann: Auf drei tolle Tage. Sie beginnen am Freitagabend am Nedwighafen, gehen Samstag vom Bismarckplatz bis zum Stern weiter, um abends am Hafen fortgesetzt zu werden, wo sich dann auch am Sonntag eine Party anschließt. In diesem Jahr feiern wir das größte Volksfest der Prignitz übrigens schon zum 27. Mal.

Die Eröffnung im Nedwighafen ist aber noch nicht so alt?
Es ist das dritte Jahr infolge, dass wir Jung und Alt in dieser Art zu einer tollen Eröffnungsparty am Nedwighafen mit freiem Eintritt einladen. Ab 20 Uhr werden die Plattenteller auf der großen Showbühne rotieren. Angefangen mit den aktuellen Charts über Elektro-House bis hin zu alten Oldschool-Klassikern.
Wie geht es Sonnabend weiter?

Samstag spielt sich das Geschehen von 10 bis 18 Uhr auf der Festmeile zwischen Bismarckplatz, Historischem Lokschuppen und Hafen ab. Somit verbindet das Spektakel wieder zwei eng mit Wittenberges Geschichte verbundene Aspekte: Die Bahn und die Schifffahrt.

Und was erwartet die Gäste im Stadtzentrum?
Wir bieten auf sechs Bühnen ein durchgängiges, abwechslungsreiches Programm. Aussteller, Gewerbetreibende und zahlreiche Vereine mit kleinen und großen Ständen präsentieren sich. Natürlich kommen auch die Kinder nicht zu kurz. Vor der Volks-und Raiffeisenbank steht den ganzen Tag eine Hüpfburg. Einige Künstler werden durch die Innenstadt ziehen. Freuen Sie sich auch auf Stelzenläufer und den Balloncircus. Nach einigen Jahren Pause ist auch das Norddeutsche Drehorgel Show Orchester wieder dabei. Auf dem Marktplatz steht der Vergnügungspark Alberti mit Fahrgeschäften und Losbuden.

Musik und Tanz spielen beim Stadt- und Hafenfest immer eine große Rolle. Was gibt es zu der diesjährigen Auflage zu sagen?
Das Tanzzentrum Wittenberge und die Bloody-Black-Jumpers werden ihr Können wie jedes Jahr zeigen. Laureen Isernhagen wird als Zweitplatzierte des diesjährigen SOS-Talentewettbewerbs mit ihrer tollen Stimme alle verzaubern. Freunde der Blasmusik können sich an den modernen Klängen von „Blecheinander“, einer junge Band, erfreuen. Acoustic Pro, Sarah Jane Scott und Relax on Tour heizen die Stimmung an, sind wir überzeugt. Gekonnt, witzig und unterhaltend werden die Aufritte von Mario Schmidt moderiert. 

Auch der Arion-Chor ist in diesem Jahr wieder dabei und wird im Biergarten des „Germania“ zu erleben sein.

Hinweisen möchte ich in dem Zusammenhang auch auf den Infostand unseres Organisationsteams direkt neben der Hauptbühne.

Was kann der Besucher dort erledigen?
Dort gibt es fachkundige Informationen rund um das Fest. Wir können helfen, wenn etwas verloren gegangen ist oder Eltern vielleicht von ihren Kindern gesucht werden. Und natürlich kann auch der wohlschmeckende, eigens für das Stadtfest kreierte Kräuterlikör „Wittenberger Schiffsdiesel“ in der klassischen Tonflasche gekauft werden.

Und dann geht es wieder in den Nedwighafen...
Ja, ab 19.30 Uhr geht die Party am Hafen weiter mit Casino Royal: Eine glitzernde Show voller Nervenkitzel irgendwo zwischen James Bond und Las Vegas, das ist Casino Royal. Es gibt die größten Partyhits der letzten Jahrzehnte und dazu eine super choreographierte Show inklusive Mitmachgarantie.
Kommt auch wieder ein Stargast?

„Bailando“ und „Vamos al la playa“ kennt jeder. Perfekt inszeniert werden diese und viele andere Ohrwürmer von Loona. Wir freuen uns riesig, dass sie unser Stargast ist. Ein Feuerwerk schließt den sicher tollen Abend ab. Für diese Highlights am Hafen müssen wir Eintritt erheben, Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder drei Euro.

Was ist für Sonntag vorgesehen?
Sonntag geht es ab 10 Uhr am Nedwighafen gewohnt maritim zu. Spaß und gute Laune sind programmiert, wenn traditionsgemäß unser Shantychor „De Buhnenkieker“ das Treiben dort eröffnet. Der Gastshantychor aus Kyritz „De goode Wind“ schließt sich an. Und wenn dann erst einmal Gundi aus Berlinchen aus ihrem Leben erzählt, bleibt kein Auge rocken. Egal, ob Balladen, Schlager, Rock oder Pop, Herr O. – der singende Polizist –singt alles, und er spielt dazu Gitarre. Danach lädt Kapitän Peer Reppert zu einer Fahrt mit dem Schlagertraumschiff ein. Vorführungen von Schiffs- und Wasserflugzeugmodellen haben die Tangermünder Schiffsmodellbauer wieder versprochen.

Gibt es auch in diesem Jahr einen Fährbetrieb zum Königsdeich?
Der Außenbezirk des Wasser- und Schifffahrtsamtes schippert Besucher zwischen seinem Gelände und dem Königsdeich hin und her. Auf die Gäste wartet im Bootshaus des MC „Neptun“ eine Kaffeetafel.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen