zur Navigation springen

Brandenburg-Tag in der Elbestadt : Wittenberge gibt sich ganz maritim

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Brandenburg-Tag eng mit dem Wasser verknüpft.

von
erstellt am 03.Okt.2017 | 12:00 Uhr

Bootskorso, möglicherweise ein Festumzug, das Landestreffen der Shantychöre, eine Schau mit Amphibienfahrzeugen: Die Vorbereitungen für den Brandenburg-Tag sind nicht mehr nur Ideen, sie werden immer konkreter, „auch wenn wir natürlich noch keine konkreten Zusagen machen können, wer wo auftritt“, charakterisiert Uwe Neumann als Leiter des Kultur-, Sport- und Tourismusbetriebes die Vorbereitungen auf den 25. und 26. August 2018, wenn Wittenberge Gastgeber für das große Landesfest ist.

Und die Vorbereitungen nehmen Fahrt auf. Ende vergangener Woche sind im Rathaus die Unterschriften unter die Verträge mit den Agenturen gesetzt worden, die das Landesfest begleiten werden, informiert Stadtsprecherin Christiane Schomaker. Die Stadt habe nun zwei Unterstützer mit im Boot: für die Kommunikation, PR- und Marketing-Leistungen die Berliner Agentur „Ariadne an der Spree“ und für die Veranstaltungskonzeption und -umsetzung das „Compact Team“. Beide Partner sind in Berlin ansässig.

Im November, voraussichtlich in der zweiten Woche, will der Kultur- und Tourismusbetrieb die Agenturvertreter sowie Akteure von hier zu einem gemeinsamen Treffen einladen. „Präsentieren, informieren und diskutieren“, das werde diese Zusammenkunft ganz wesentlich prägen, sagt der KSTW-Chef. Die Akteure von hier das seien Verbände und Vereine ebenso wie potenzielle Unterstützer und Sponsoren, umreißt Neumann die Bandbreite der Eingeladenen.

Die Wasserkante, Alt- und Innenstadt sollen Hauptorte der Festivität sein. Denn Wittenberge hat sich festgelegt: „Wir laden zu einem maritimen Fest ein.“ Wittenberges Lage am Wasser, an der Elbe, das ist etwas Besonderes, unterscheidet die Kommune von den bisherigen Ausrichterstädten. „Deshalb wird das Thema maritim unter verschiedensten Aspekten eine Rolle spielen“, kündigt Neumann an. Und verweist auch gleich noch auf Anfragen in der Umgebung, die der KSTW bereits gestartet hat, denn es sollen zum Brandenburg-Tag mehrere Fahrgastschiffe bereit liegen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen