Willkommen im Paradies

_dsc3138
Foto:

svz.de von
04. Dezember 2013, 00:35 Uhr

„Willkommen im Paradies“, begrüßte Petra Unterberg ihre Gäste bei der Eröffnung ihres neuen vegetarischen Restaurants am Sonntag. Mit schmackhaften Häppchen und einer fleischlosen Suppe beköstigte sie die Besucher, die neugierig die Räumlichkeiten erkundeten. Doch das Paradies ist nicht nur ein Restaurant, sondern „auch eine Begegnungsstätte und eine Galerie“, wie Unterberg erklärt. Es verwundert also nicht, dass der erste Abend der Eröffnung mit der Vernissage „Nachrasur im Paradies“ von Harms Bellin aus Mankmuß einherging. Gemeinsam mit der Autorin Ursula Kramm Konowalow und dem Musiker Kai Nerger aus Hamburg bot er ein lyrisch-erotisches Programm in Bildern, Worten und Klängen, erklärt Bellin: „Wir als Künstler begrüßen die Möglichkeit, in diesen neuen Räumen ausstellen zu können, sehr. Petra Unterberg hat mit dieser Neueröffnung wirklich Mut bewiesen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen