zur Navigation springen
Der Prignitzer

24. November 2017 | 23:34 Uhr

WIB für Wittenberge?

vom

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2012 | 10:01 Uhr

Prignitz | Neue Nummernschilder braucht das Land - findet zumindest Verkehrsminister Peter Ramsauer. Der CSU-Politiker misst den Buchstabenkombinationen auf den Blechschildern eine lokalpatriotische Bedeutung zu und will sowohl die alten regionalen Kfz-Kennzeichen wieder erlauben als auch völlig neue einführen. "Der Prignitzer" nahm diese Neuigkeit zum Anlass und fragte in der vergangenen Woche via Facebook: Welches Autokennzeichen wünschen Sie sich für Ihre Heimatregion?

Die Vorschläge der Facebook-Nutzer sind sowohl sinnvoll als auch ausgefallen: So favorisiert Manuela Bergmann ganz pragmatisch das Kürzel PRI für Prignitz. Anja Kolbow plädiert indes für eine Rückkehr zu den alten Nummernschildern mit den Buchstaben PK für den Kreis Pritzwalk und PER für Perleberg. Kreativ zeigten sich Christian Kern und Christian Höger: WIB für Wittenberge oder WE für Wittenberge/Elbe sind ihre Ideen. Wenn es nach Benjamin Thalmann geht, würde selbst Düpow mit DÜ ein eigenes Kennzeichen bekommen. Philipp Drischel wünscht sich BW für Bad Wilsnack künftig ans Auto und "Genossin Gela" hätte gerne GPP für Groß Pankow (Prignitz).

Im September soll der Bundesrat über die Verordnung entscheiden. Falls die Neuregelung tatsächlich in Kraft tritt, haben die Prignitzer nicht nur freie, sondern auch die Qual der Wahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen