Lindenberg : Weltladen im Dorf

Das Angebot im kleinen Eine-Welt-Laden.
Foto:
Das Angebot im kleinen Eine-Welt-Laden.

Pfarrhaus Lindenberg betreibt fairen Handel

svz.de von
19. April 2017, 09:51 Uhr

Ins Pfarrhaus der Evangelischen Kirchengemeinde ist ein kleiner „Eine-Welt-Laden“ eingezogen.

Verschiedene fair gehandelte Produkte können hier erworben werden. Präsentiert werden sie in einem Schrank. Dabei reicht die Palette von Nudeln und Reis über Couscous und Zucker bis zu Tee, Schokolade und kleinen Geschenken.

„Bereits zu den Adventskonzerten konnten wir die ersten Kunden begrüßen“, berichtet Cornelia Gogoll. Gemeinsam mit Vikarin Anita Kern und Sybille Schülke betreut sie den kleinen Laden im Gemeindebüro. Die Waren stellt der Eine-Welt-Laden Pritzwalk in Kommission zur Verfügung. Geöffnet ist zu den Sprechzeiten des Pfarrbüros: Dienstags bis freitags von 9 bis 11.30 Uhr. Aber auch zu den Veranstaltungen, wie dem Frauenfrühstück, dem Kindertreff, den jetzt wieder beginnenden Konzerten und auch zu den Gottesdiensten kann man hier vorbeischauen.

„Da es im Dorf kein Geschäft mehr gibt, ist das eine Möglichkeit, eine Kleinigkeit zu finden“, so Cornelia Gogoll. Auch bei den Pilgern, die hier Station machen, findet der kleine Laden Anklang. „Und jeder Käufer unterstützt eine gute Sache“, meint sie und verweist auf den fairen Handel der Produkte.

Mit dem Eine-Welt-Laden haben die Frauen der Lindenberger Kirchengemeinde wieder einen weiteren Beitrag zur Belebung des Pfarrhauses geleistet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen