Weihnachtliches Schloss Grube

Sabine Baeslack (li.) stellt Seifen her und gehört zum Stamm der Händler auf Schloss Grube.
Sabine Baeslack (li.) stellt Seifen her und gehört zum Stamm der Händler auf Schloss Grube.

Markt zieht hunderte Besucher in das kleine Runddorf

svz.de von
10. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Anheimelnd und kuschelig – so präsentierte sich auch in diesem Jahr wieder der kleine Adventsmarkt im Schloss Grube. Nicht nur die Händler aus der Region lieben das besondere Flair dieses Marktes im Denkmal und kommen nur zu gern nach Grube.

Hunderte Besucher machten sich am Sonnabend auf den Weg in das kleine Runddorf bei Bad Wilsnack. Handgemachte Käse und Pralinen, Gefilztes und Gebasteltes, Näharbeiten, Naturkosmetik und -seifen, Produkte aus dem Hofladen, Töpferei- und Drechslerarbeiten, Adventsgestecke wanderten an diesem Tag u. a. in die Einkaufstüten. Erstmals dabei waren die Elbtal-Alpakas, die mit ihren drolligen Gesichtchen und den wärmenden Produkten ihrer Wolle gemeinsam mit Tannenbaum und Feuerschale, Glühwein- und Waffelduft die Besucher schon vor dem Schloss begrüßten.

Um kurz nach 16 Uhr wurde der Kinderbasteltisch abrupt leer, denn im weihnachtlich geschmückten Kellergewölbe wartete bereits die Märchenerzählerin auf ihre Zuhörer.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen