Feuerwehr : Wechsel an der Spitze

Mario Brandt (l.) und Domenik Weitzmann haben die Funktionen bei der Jugendwehr getauscht.
Mario Brandt (l.) und Domenik Weitzmann haben die Funktionen bei der Jugendwehr getauscht.

Wittenberger Jugendfeuerwehr hat einen neuen Chef: Domenik Weitzmann übernimmt das Amt von Mario Brandt. Der bleibt Stellvertreter und Stadtjugendwart.

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
03. März 2019, 12:00 Uhr

Wechsel an der Spitze der Wittenberger Jugendwehr. Nach über 15 Jahren als Jugendwart tritt Mario Brandt in die zweite Reihe, ist seit Jahresbeginn Stellvertreter in der Nachwuchstruppe. Domenik Weitzmann hat die Funktion des Ortsjugendwarts übernommen. Weitzmann freut sich auf die Aufgabe, hat als Stellvertreter Erfahrungen gesammelt, wie er sagt. Und er war selbst Mitglied der Wittenberger Jugendwehr, weiß also, wie es sich anfühlt, wenn man nach und nach in die Rolle eines Kameraden hineinwächst und was man alles lernen muss.

„Jugendwart ist man nicht einfach so“, sagt Mario Brandt. „Ein Jugendwart muss Kinder und junge Leute führen können, muss zuhören können und Verständnis haben, wenn es mal Sorgen gibt.“ Und Brandt bekräftigt: Sein Nachfolger verfüge über diese Fähigkeiten. Derzeit zählt die Wittenberger Nachwuchstruppe 16 Mitglieder.

Im vergangenen Jahr, zum 150. Geburtstag der Wehr, hatte sich Mario Brandt in das Ehrenbuch der Stadt Wittenberge eintragen dürfen. Der Vorsitzende des Stadtparlaments, Karsten Korup, hatte dessen Leistungen gewürdigt. Er müsse die Kinder und jungen Leute im Alter zwischen neun und 16 Jahren bei der sprichwörtlichen Stange halten, ihr Interesse fördern, sie motivieren und da sein, wenn der Feuerwehrnachwuchs Probleme hat. All das könne er. Und der heutige Wehrführer und Stadtbrandmeister Lars Wirwich erinnerte sich bei der Verabschiedung von Brandt aus dem Amt auf der Jahreshauptversammlung daran, wie er selbst Mitglied in der Jugendwehr war. „Hätte ich bei Mario als Jugendwart nicht eine so gute Ausbildung erhalten, stünde ich jetzt vielleicht nicht hier als Wehrführer“, meinte Wirwich. Brandt bescheinigt dem Wehrführer eine sehr gute Zusammenarbeit. Trotz seines Rückzugs bleibt Mario Brandt aber Stadtjugendwart.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen