zur Navigation springen
Der Prignitzer

24. November 2017 | 21:40 Uhr

Goa-Party in Putlitz : VuuV mit neuem Konzept

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Fokus der Goa-Party wird wieder mehr auf Laser, Licht und internationale Künstler gesetzt

von
erstellt am 06.Aug.2014 | 21:00 Uhr

Am kommenden Wochenende werden die Bässe des VuuV-Festivals bei Putlitz wieder weit durch die Prignitz zu hören sein. Denn die große Goa-Party ist nach einjähriger Abstinenz wieder da.

„Wir haben jetzt ein Jahr Pause gemacht und das Konzept ein wenig überarbeitet“, sagt Veranstalter Marcus Gottschalk. Dabei will das Organisationsteam das „alte VuuV-Feeling“ wiederbeleben. Das heißt mehr Licht, mehr Lasershow und stärker auch den internationalen künstlerischen Aspekt in den Vordergrund rücken. „Wir haben zum Beispiel Leute aus Südafrika, die die Dekoration des Hauptfloors machen, wir haben Künstler aus Frankreich hier, die den zweiten Floor gestalten und wir werden am Freitag das Festival mit einer großen Feuerwerksshow eröffnen“, sagt Gottschalk. Außerdem gibt es die VuuV nun einen Tag länger. Bereits am Donnerstagabend wird die Party bei Putlitz losgehen.


Polizei verzichtet auf Hundertschaft


Hauptzufahrtsweg zum Festivalgelände ist dabei der Hülsebecker Damm. „Es gibt wie in den Vorjahren eine gute Zusammenarbeit zwischen uns als Ordnungsbehörde und den Veranstaltern“, sagt Peter Jonel vom Ordnungsamt der Putlitzer Amtsverwaltung. Alle Auflagen bezüglich des Verkehrskonzepts sowie Feuerwehr und Rettungsdienst seien erfüllt worden, so Jonel. Wie zuletzt wird es auch in diesem Jahr ein Lärmkonzept geben. Das heißt, ein externer Fachmann wird an drei Punkten ständig die Lärmemission überwachen, um im Bereich der Genehmigung zu bleiben. Die Putlitzer Amtsverwaltung werde ihrerseits Kontrollmessungen machen, kündigt Jonel an. Die Genehmigung für die Veranstaltung laut Brandenburger Emissionsschutzgesetz erstreckt sich von Donnerstagabend bis Montag um sechs Uhr, so Peter Jonel.

Die Polizei wird nicht wie in den Vorjahren eine zusätzliche Hundertschaft der Bereitschaftspolizei einsetzen. Man werde Kontrollen machen, aber diese vor allem im Umfeld des Festivalgeländes und vor allem an den Abreisetagen Sonntag und Montag konzentrieren, informierten Bodo Zackert und Doreen Kohls von der Polizeiinspektion Prignitz. Im Fokus stehe dabei, dass niemand unter Einfluss von Drogen oder Alkohol ein Fahrzeug führt. Polizeiabsperrungen und Kontrollpunkte werde es nicht geben.

Bürgermeister Bernd Dannemann unterstreicht, dass die VuuV in Putlitz auch weiterhin gern gesehen ist und die zahlreichen Besucher Leben und auch Geld in die Stadt bringen. Deshalb kommt Putlitz den Partygästen auch wieder entgegen. So wird die Stadt zum Beispiel an diesen Tagen das Freibad bereits um acht Uhr öffnen und den Festivalbesuchern so eine Erfrischung und die Möglichkeit bieten, die Duschen zu nutzen.

Einwohner des Amts Putlitz-Berge können bei Interesse verbilligte Eintrittskarten für die vier Tage für 20 Euro bekommen, informiert der Veranstalter. „Es ist wichtig, dass die Putlitzer das Festival zu günstigen Konditionen besuchen können, denn das erhöht natürlich die Akzeptanz der VuuV bei den Einwohnern“, so Bürgermeister Bernd Dannemann.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen