zur Navigation springen

Heute Abend in Wittenberge: Infos über die Zeit nach dem Abi : Vortrag über Studienstart

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Expertin spricht heute am Curie-Gymnasium über die Zeit nach dem Abitur

von
erstellt am 22.Mär.2017 | 10:15 Uhr

Bevor am morgigen Donnerstag der „Tag des Studiums“ im Haus I des Marie-Curie-Gymnasiums stattfindet, lädt die Schule am heutigen Mittwochabend um 18 Uhr zu einem Vortrag ein. Larissa Wille-Friel spricht zum Thema „Ab ins Studium! Mein Kind hat das Abitur in der Tasche-und nun?“.

„Frühzeitig mit der Vorstellung von Berufsbildern zu beginnen, ist der geeignete Weg, damit die Jugendlichen rechtzeitig Vorstellungen davon erhalten, welche Ausbildungsangebote es gibt. Mit der Unterstützung bei der Berufsorientierung haben wir gute Erfahrungen gemacht“, so Schulleiter Andreas Giske. Oliver Hermann, Bürgermeister und Schirmherr des „Tages des Studiums“, lobt das Engagement der Schule: „Das ist eine tolle Sache. Niveauvoll und informativ. Ich wünsche den Schülern sowie deren Eltern spannende Entdeckungen und Erkenntnisse auf dem Weg zur Entscheidung für das passende Studium. Ich bin fest davon überzeugt, dass junge Absolventen auch in Wittenberge und der Prignitz eine Zukunft haben.“

Das Marie-Curie-Gymnasium gehört mit seiner mathematisch-naturwissenschaftlichen Profilierung zu den MINT-Schulen (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und widmet sich der frühen Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Interesses. In diesem Rahmen ist es gelungen, Mitglied im Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V. (MINT-EC) bei der Stiftung der deutschen Wirtschaft zu werden. Der Verein steht für höchste Standards in der MINT-Bildung. Gleichzeitig eröffnet sich ein vielfältiges Angebot an hochkarätigen Förderprogrammen und Veranstaltungen für Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen, teilte das Gymnasium mit

Der „Tag des Studiums“ findet am Donnerstag von 8 bis 12.45 Uhr für Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 12 statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen