zur Navigation springen

Prignitz : Vorbereitungen zu Jubiläumsfeiern sind in vollem Gange

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Mehrere Prignitzer Orte feiern in diesem Jahr runden Geburtstag / Die Besucher erwartet viel Musikalisches und Historisches

In der Prignitz finden in diesem Jahr eine Reihe von Stadt- und Dorfjubiläen statt. Wer wann wie und wo feiert, haben wir in einem Überblick kurz zusammengestellt.

Perleberg wird sein 775. Stadtjubiläum in diesem Jahr groß feiern. Am 26. Juni 2013 startete bereits der Countdown dazu. Da waren es noch genau 365 Tage bis zum 775. Geburtstag, der vom 26. bis 29. Juni festlich begangen wird. Die Highlights stehen: Es werden die Bühnenveranstaltungen, der Hagen mit einem großen mittelalterlichen Markt und vor allem die rund 40 Erlebnispunkte einschließlich Walk-Acts sein, die die Geschichte und Entwicklung der Stadt lebendig werden lassen. Musikalisch beginnen die Jubiläumsfestivitäten am 15. März mit einer großen Cover-Night in der Rolandhalle.

In der Gemeinde Karstädt werden gleich zwei Jubiläen gefeiert. Dallmin bereitet sich auf die 775-Jahr-Feier vor. Das Festwochenende steigt vom 29. Mai bis 1. Juni. Am Donnerstag beginnt der Festakt mit „Jedermann“ in der Kirche, einen Tag später lädt Dallmin zur Festveranstaltung ebenfalls in die Kirche. Am Sonnabend gibt es den Festumzug mit anschließender Feier in der Scheune auf dem Molkereiplatz. Die 775-Jahr-Feier endet am 1. Juni mit einem Frühschoppen.

Es gibt eine Urkunde von 1239, die erstmalig einen Bürger aus Dallmin benennt. Damit handelt es sich um die „Ersterwähnung“ eines schon bestehenden Ortes. Die Anfänge von Dallmin liegen bereits in der Bronzezeit. Auch der Name Dallmin bezieht sich darauf. Dollmen war die slawische Bezeichnung für die Großsteingräber der Bronzezeit. Es muss also schon zu slawischer Zeit einen Ort mit diesem Namen gegeben haben, der von den deutschen Siedlern nach 1147 weiter genutzt wurde.

Auf eine weitaus jüngere Geschichte blickt das Dorf Neuhof zurück. Im Jahre 1764 wurde Neuhof als Vorwerk angelegt. Auch in Neuhof laufen die Vorbereitungen für das 250-jährige Jubiläum bereits auf Hochtouren. Gefeiert wird am 28./29. Juni an der Poststation. Am Sonnabend beginnt das Fest um 14 Uhr mit einer Kaffeetafel und viel Unterhaltung, am Abend steigt die Tanzveranstaltung. Höhepunkt soll um 23 Uhr eine Feuershow sein. Am nächsten Tag lässt man das Jubiläum mit einem Frühschoppen ausklingen, wie der Ortsbeiratsvorsitzende von Kribbe, Wolfgang Kuhert, informierte.

Schließlich feiert auch Groß Lüben Jubiläum: Der Ort begeht in diesem Jahr seinen 675. Geburtstag und ist damit 45 Jahre älter als die Nachbarstadt Bad Wilsnack. Die Planungen für das vom 4. bis 6. Juli dauernde Fest laufen bereits auf Hochtouren, verrät Hans-Dieter Haas, einer der führenden Köpfe im Festkomitee: „Das Konzert am Freitagabend in der Groß Lübener Kirche steht schon. Das Dorftheater ,Sagenhaft‘ aus Kletzke hat allerdings abgesagt, dafür springen wahrscheinlich die Bendeliner Theaterleute ein. Das entscheidet sich aber erst Ende Januar.“ Zu den weiteren Höhepunkten zählt der Festumzug am Sonnabend ab 14 Uhr sowie die „Prignitzfabrik“, die am Abend im Festzelt aufspielt.







zur Startseite

von
erstellt am 11.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen