zur Navigation springen

Dorfjubiläum in Dannhof : Vor 80 Jahren: Vom Vorwerk zum Bauerndorf

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Das kleine Örtchen Dannhof bei Wolfshagen ist etwas ganz Besonderes: Es hat zwei Geburtstage

Geburtstagsfeier in Dannhof am Sonnabend: Das Örtchen kurz vor Wolfshagen (Gemeinde Groß Pankow) begeht seinen 80., „auch wenn Dannhof eigentlich schon viel älter ist“, sagen Kerstin Kordelle und Edith Schulz. Die beiden Dannhoferinnen haben die Festivität maßgeblich mit vorbereitet, und sie kennen sich in der Ortsgeschichte aus. Die besagt, dass Dannhof bereits 1752 als Dannenhoff erstmals urkundlich erwähnt ist. „2002 haben wir deshalb den 250. Geburtstag unseres Ortes gefeiert“, sagt Edith Schulz. Aber ein Bauerndorf ist Dannhof erst seit 80 Jahren. Der Heimatgeschichtler Albert Hoppe hat im Jahrbuch der Prignitz 1938 darüber berichtet. 200 Jahre lang war Dannhof mit seinen 1200 Morgen Land ein Vorwerk. Gehörte zum Gutsbezirk Wolfshagen und befand sich im Besitz der Familie zu Putlitz. Die muss Schulden gemacht haben. Hoppe schreibt: „Im Zuge der Umschuldung dieses Gesamtbesitzes wurde auf stattliche Anforderung das Vorwerk Dannhof für einen Kaufbetrag von 180  000 Reichsmark zur Schaffung von Bauernstellen zur Verfügung gestellt.“

18 neue Siedlerstellen entstanden als Erbhöfe. Johanna Dibowsky, mit 81 Jahren heute die älteste Einwohnerin des 44-Seelen-Dorfes, kam als Zweijährige nach Dannhof. Ihre Eltern übernahmen einen der neu geschaffenen Bauernhöfe, die laut Albert Hoppe die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft geplant und errichtet hatte. 23  000 Reichsmark habe im Schnitt so ein Hof gekostet. Auch Edith Schulz und Kerstin Kordelle sind in Dannhof verwurzelt, ihre Familiengeschichte hängt eng mit der Aufsiedlung des Vorwerks zum Bauerndorf zusammen. „Man lebt hier ruhig und gut“, sagen die Frauen.

Und für den Gemeinschaftssinn spricht auf jeden Fall die Festivität am Sonnabend. Fürs große Büfett hatten wohl alle Feiernden Kuchen mitgebracht.  

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen