zur Navigation springen

Dampffahrtage : Von Rügen direkt in die Prignitz

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Lok des „Rasenden Rolands“ zieht ab diesem Sonnabend auf schmaler Spur den Pollo durch die Landschaft

von
erstellt am 07.Mai.2015 | 11:30 Uhr

Weiße Dampfschwaden, idyllische Landschaften und historische Technik – diese Mischung zieht jedes Jahr sowohl Eisenbahn- und Nostalgiefreunde als auch zahlreiche Familien in die Prignitz. Hier fährt die einzige schmalspurige Kleinbahn Brandenburgs: der Pollo. Zu den Dampffahrtagen von diesem Sonnabend, 9. Mai, bis zum 17. Mai werden die historischen Museumszüge des Pollo von der Rügener Dampflok 99 4633 gezogen. Dort ist sie für den „Rasenden Roland“ im Einsatz. Die vierachsige Lok wurde 1925 bei der Firma Vulcan in Stettin gebaut. „Freundlicherweise stellte uns die Rügen’sche Bäderbahn die Lok zu Verfügung. In ihrer Geschichte ist der Einsatz außerhalb der Insel, auf dem Festland, bisher einmalig“, sagt Ronald Meissner vom Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e. V.

Traditionell laden die Vereinsmitglieder in der Himmelfahrtswoche zu den Dampffahrtagen ein. An beiden Wochenenden (9., 10., 14., 16. und 17. Mai) verkehren die Museumszüge um 10.05, 12.05, 14.05 und 16.05 Uhr ab Mesendorf sowie um 11, 13, 15 und 17 Uhr ab Lindenberg. An beiden Endpunkten der Museumsbahn stehen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl ist an den Haltepunkten gesorgt.

In Lindenberg lohnt sich ein Besuch des Kleinbahnmuseums, welches an den Fahrtagen jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet hat. Auf zwei Etagen wird hier eine sehenswerte Sammlung mit vielen Modellen, Fotos und Originaldokumenten rund um den Pollo gezeigt. Umfangreiche Informationen über den Betrieb, die Fahrzeuge und die Menschen geben einen interessanten Einblick in die Geschichte der Prignitzer Kleinbahn. Außerdem lädt die kleine Feldbahn auf der Wiese vor dem Museum zu Rundfahrten ein.

Am Freitag, dem 15. Mai, verkehren im Rahmen einer kostenpflichtigen Veranstaltung Züge im Stil der 1960er Jahre, und am 16. Mai können Besucher um 19 Uhr ab Mesendorf an einer Abendfahrt teilnehmen. Wer an diesen Terminen schon etwas vorhat, kann auch an weiteren Tagen den Pollo im Einsatz erleben. Das Besondere: In diesem Jahr werden an allen Fahrwochenenden von Mai bis September Dampfloks die Pollo-Museumsbahn ziehen. Anlass dafür ist die Havel-Buga – der Standort Havelberg befindet sich ja nur wenige Kilometer von Lindenberg entfernt.

Zum ersten Großereignis dieses Jahres, zu den Osterfahrtagen, zählte der Verein gut 2000 Pollo-Fahrgäste – Besucherrekord. Mit dem Einsatz einer Dampflok zur Himmelfahrtswoche und darüber hinaus an allen Fahrtagen bis Ende Oktober sowie den abschließenden Nikolausfahrten im Dezember hoffen die Museumseisenbahner, 2015 erstmals mehr als 10 000 Gäste bei der Museumseisenbahn in der Prignitz begrüßen zu dürfen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen