Grundschule Karstädt : Von Grund auf gereinigt

Mit Hochdruck reinigten Maren Maaß und Ilona Zellmann ( v. l.) hier die Heizkörper in den Klassenräumen der Grundschule Karstädt.
Mit Hochdruck reinigten Maren Maaß und Ilona Zellmann ( v. l.) hier die Heizkörper in den Klassenräumen der Grundschule Karstädt.

In den Sommerferien zogen Reinigungskräfte und Handwerker in die Grundschule Karstädt

von
05. August 2016, 10:00 Uhr

Nachdem sich die Mädchen und Jungen sowie die Lehrkräfte in die Sommerferien verabschiedet haben, zogen Handwerker und Reinigungskräfte in die Grundschule Karstädt ein.

In den Fluren stapelten sich die Stühle und Tische aus den Klassenräumen. In dieser Woche wirbelten vier Mitarbeiter der Service- und Dienstleistung Hirsch GmbH durch die Flure und Klassenräume. Mit Hochdruckreiniger und diversen anderen Maschinen und dem klassischen Putzlappen nahmen sie sich die Fußböden, Heizkörper, Türen, Fensterbänke und alles, was der Reinigung bedurfte, vor. „Wir benötigen vier Tage, zum Schluss werden noch die Fenster geputzt“, sagte der Juniorchef und erklärte, dass die Böden aufgescheuert, gewischt und anschließend wieder beschichtet werden.

Seit Jahren ist die Firma mit der Grundreinigung der Grundschule von der Gemeinde beauftragt. In den Sommerferien ist stets groß Reinemachen angesagt. „Es sammelt sich ja doch eine Menge an“, meint Maren Maaß von der Service- und Dienstleistungsfirma. Und es geht alles Hand in Hand. Die Gemeinde sorgt dafür, dass die Klassenräume leergeräumt sind.


Eingangsbereich zur Schulküche neu gefliest


Und nicht nur groß Reinemachen war angesagt. Auch das Problem mit dem Eingangsbereich zur Schulküche ist nun behoben. Schon im Herbst des vergangenen Jahres wiesen Schulleiterin Ute Wonneberger und Hausmeister Norbert Wiesecke bei einer Begehung mit dem Bau- und Ordnungsausschuss der Gemeinde Karstädt auf den renovierungsbedürftigen Zustand hin.

Zu Beginn der Ferien nahmen sich Handwerker den Eingangsbereich zur Schulküche vom Buswarteplatz aus vor. Bei viel Regen lief das Wasser in den Eingangsbereich, so dass die Fliesen im Flur bereits locker waren. Vor der Tür im Außenbereich waren einige Platten abgesackt, so dass Stolperkanten die Folge waren.

Jetzt sind im Eingangsbereich bis zur Schulküche die neuen Fliesen verlegt. Im Außenbereich wurden die alten Platten ausgetauscht, der Boden begradigt und neues Pflaster verlegt. Und auch ein Vordach über der Eingangstür ist in Arbeit. Es soll den Regen abhalten, wenn die Tür offen steht. Denn dieser Eingang wird von den vielen Fahrschülern und auch von den Klassen, die zur Sporthalle gehen, genutzt. Mit diesen Arbeiten hatte die Gemeinde Maurermeister Kobs, KST und BHP beauftragt, wie Bürgermeister Udo Staeck auf Nachfrage informierte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen