Offenes Haus in Groß Lüben : Vierseitenhof erwacht zum Leben

23-11368464_23-66107970_1416392388.JPG von 30. Juli 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Zwischen Großstadt- und Landleben: Kai Dolata, Lola Meyer sowie Jasha (vorne l.) und Milla fühlen sich in Groß Lüben richtig wohl.
Zwischen Großstadt- und Landleben: Kai Dolata, Lola Meyer sowie Jasha (vorne l.) und Milla fühlen sich in Groß Lüben richtig wohl.

Großstädter zogen 2014 nach Groß Lüben, gründeten einen Verein und machen aus ihrem Domizil ein offenes Haus.

Geht man durch das Haupthaus in den Hof, sieht man rechter Hand eine Scheune, die zum Teil eingerüstet ist, geradeaus eine Scheune, auf deren Dach Störche ihr zu Hause haben. Die jungen Vögel stolzieren auf dem Dachfirst umher, trauen sich anscheinend noch nicht, zu fliegen. Und linker Hand steht eine Scheune mit diversen Holztüren. Hinter der einen g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite