zur Navigation springen

Laster verstopft Straße : Verkehrschaos in Wittenberge

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Laster steht im Halteverbot und entlädt seine Ware: Nichts geht mehr.

Mittags in der Bahnstraße: In Höhe der Prignitz-Galerie geht nichts mehr. Mit Ruhe entladen Fahrer und Beifahrer aus ihrem Truck Pakete. Vor und hinter ihrem Laster stehen Autos und warten. Selbst für Radfahrer ist kaum ein Vorbeikommen. Derartige Situationen sind kein Einzelfall. Mit der Öffnung der Bahnstraße für den Verkehrs ist die Haupteinkaufsstraße deutlich belebter. Die Kehrseite der Medaille ist das zum Teil abenteuerliche Parken einiger Zeitgenossen – und das trotz regelmäßiger Kontrollen seitens des Ordnungsamtes.

Keinen Zweifel gibt es für Uwe Karger, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes, „dass der Lkw auf dem Bild im absoluten Halteverbot steht“. Kein Einzelfall übrigens an dieser Stelle, so Karger. Es gab derartige Probleme schon das eine oder andere Mal, beispielsweise auch mit Blumenlieferanten.

Das Ordnungsamt verweist auf die Laderampe, über die Geschäfte in der Prignitz-Galerie von der Auguststraße aus beliefert werden können. Aber: Selbst wenn diese Möglichkeit nicht bestünde, müsste der Lieferant logistisch andere Lösungen finden, um die Fahrbahn frei zu halten. „Hier handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die wir als Amt bei Anzeige auch verfolgen müssen“, so Karger.

Höchst problematisch wird es aus seiner Sicht, wenn Feuerwehr, Rettungsarzt oder andere Einsatzfahrzeuge dort entlang müssen. Es vergehen Minuten, die Leben kosten können, bis die Straße frei gemacht ist.

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jan.2014 | 02:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen