Verführung mit Knieperkohl und Apfelküchlein

1 von 2

svz.de von
23. Januar 2013, 09:52 Uhr

Wittstock/Dosse | Für Antje Blumenthal und ihr Team vom "Hotel Stadt Wittstock" ist die Grüne Woche noch etwas ganz Besonderes. "Wir sind das zweite Mal dabei. Im vergangenen Jahr war es schon ein echtes Erlebnis für uns", sagt die Hotelchefin. Mit 44 Zimmern und 88 Betten ist das Hotel das größte am Ort. "Unsere Gäste kommen von überall her, sehr viele aus Skandinavien. Schweden und Dänen sind im Sommer häufig hier. Aber auch viele Geschäftskunden, Radfahrer und Busreisegruppen. Also eine richtige klar abgegrenzte Zielgruppe gibt es für uns eigentlich nicht", sagt Antje Blumenthal.

Mit Knieperkohl und Kohlwurst, Backkartoffeln und Kräuterquark sowie kleinen Apfelküchlein wirbt sie morgen am Stand des Tourismusverbandes Prignitz fürs Hotel und die Stadt Wittstock. "Ich weiß überhaupt nicht, ob die Grüne Woche Gäste für unser Haus bringt. Es ist auf jeden Fall aber wichtig für die Region Wittstock, dass wir uns präsentieren. Wir machten die Erfahrung, dass uns Besucher ansprechen und sagen: Bei ihnen waren wir schon mal, hat uns ganz toll gefallen. So ein Feedback zu bekommen, ist doch super." Seit fünf Jahren betreibt sie das "Hotel Stadt Wittstock" und ist stolz darauf, sich seit November letzten Jahres selbst Eigentümerin nennen zu können. Bis dato hatte sie das Hotel nur gepachtet. Ausgezeichnet mit dem Prädikat "Brandenburger Gastlichkeit" ist man in Wittstock schon stolz auf das Erreichte und will den Gästen schöne Stunden in der Bischofsstadt bereiten. "Ich finde auch die Kooperation unter den Hotels hier in Wittstock ganz toll. Denn unser gemeinsames Ziel ist es, die Gäste in der Stadt zu halten", so Antje Blumenthal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen