zur Navigation springen

Kreuzung der Rathausstraße Breese : Veränderte Vorfahrt nur während der Bauphase?

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Ein Antrag auf eine dauerhafte Lösung soll an den Landkreis gestellt werden.

von
erstellt am 19.Mai.2017 | 12:00 Uhr

Die großen Hinweistafeln in der Rathaus- und in der Bürgerstraße sind bereits aufgestellt. Ab Montag gilt die darauf formulierte Warnung: An der Kreuzung der beiden Innenstadtstraßen soll sich die Vorfahrt ändern. Die Verkehrsteilnehmer in der Bürgerstraße müssen warten. Wer auf der Rathausstraße unterwegs ist, hat Vorfahrt. Grund für die Änderung sind der Deich- und Straßenbau in Breese und die damit verbundene Vollsperrung. Das Dorf ist ab nächster Woche voraussichtlich für etwa vier Monate über die Bad Wilsnacker Chaussee nicht mehr zu erreichen.

Ob danach die Vorfahrtsregelung an der Kreuzung der Rathaus- mit der Bürgerstraße wieder wie derzeit wird, ist fraglich. Denn auf „Prignitzer“-Anfrage sagte gestern Uwe Krager, stellvertretender Ordnungsamtsleiter von Wittenberge, die Stadt werde den Antrag stellen, die Vorfahrtsregelung an diesem Bereich nicht nur für die Sperrzeit zu ändern. Die Entscheidung, ob Ja oder Nein, liege beim Landkreis.

Stimme dieser dem Stadtantrag zu, wären Verkehrsteilnehmer in der Rathausstraße über die Bauzeit hinaus gegenüber jenen auf der Bürgerstraße vorfahrtsberechtigt. Und noch eine weitere Änderung möchte die Stadt in diesem Zusammenhang beantragen, wie Krager sagt. In der Bürgerstraße soll nach den Vorstellungen der Stadt in einigen Kreuzungsbereichen wie Wilhelmstraße, Zimmerstraße, Auguststraße und Bäckerstraße künftig die Regelung rechts vor links gelten. „Auch darüber wird die Fachbehörde des Landkreises entscheiden“, so Karger.

Warum strebt die Stadt überhaupt diese Veränderungen an?

„Weil sich die Verkehrsströme seit den 90er Jahren wieder verändert haben, und weil die Rathaus- und die Tivolistraße mittlerweile gut ausgebaut sind“, nennt Karger zwei wichtige Gründe. Eine Reihe von Wittenbergern wird sich noch daran erinnern, dass ursprünglich schon mal die Bürger- der Rathausstraße untergeordnet war. Die Veränderung zum derzeitigen Ist erfolgte zu Beginn der 90er Jahre im Zuge der damaligen Ausweisung der fünf Parkbereich Bäckerstraße, Zimmerstraße, Auguststraße, Karlplatz und Karlstraße. Was damals richtig war, muss es heute nicht auch noch sein. Deshalb war auch schon auf der Signalschau im Herbst 2016 die Möglichkeit der wieder veränderten Vorfahrt ein Thema gewesen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen