Fast sechs Stunden im Einsatz : Unwetter hält Feuerwehr in Atem

von 19. Juni 2020, 14:56 Uhr

svz+ Logo
Vollgelaufene Keller beschäftigten die Einsatzkräfte.
Vollgelaufene Keller beschäftigten die Einsatzkräfte.

Wittenberger Feuerwehr mit 45 Kameraden bei 22 Einsätzen. Keinerlei Unwetterschäden in der Nachbarstadt Perleberg.

Großeinsatz für die Feuerwehren der Stadt Wittenberge am Donnerstagabend: Eine Unwetterlage mit Starkregen hielt die Einsatzkräfte ab 19.50 Uhr bis nach Mitternacht in Atem. Durch massive Regenfälle kam es im Stadtgebiet zu Überflutungen von Straßen und vollgelaufenen Kellern. Teilweise wurden die Bürgersteige vor den Kellerfenstern unterspült. Beson...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite