zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. November 2017 | 11:31 Uhr

Über 7000 Euro für Berger Taufengel

vom

svz.de von
erstellt am 23.Feb.2012 | 06:17 Uhr

Berge | Wenn alles klappt, soll der Berger Taufengel im Sommer seinen endgültigen Platz in der Berger Kirche finden. Zuvor muss er aber restauriert werden, denn die Zeiten, als man ihn bei der Taufe eines Kindes von der Kirchendecke herab ließ - in seinen Händen trug er jene Schale mit dem Wasser, das der Pfarrer für die Zeremonie nutzte - sind lange vorbei. Und das nicht nur, weil die Schale gar nicht mehr vorhanden ist. Dem Taufengel aus Berge fehlen mittlerweile auch Flügel, Füße und Finger. Die ursprüngliche Farbgebung sei nur noch sehr schwer nachzuweisen.

3000 Euro für die Sanierung erhielt die Kirchgemeinde über die landesweite Spendenaktion Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), das Landesdenkmalamt und den Förderkreis Alte Kirchen. Weitere 3500 Euro gibt die Stiftung der Sparkasse Prignitz zur Förderung von Jugend- und Kulturprojekten dazu. Und die Kirchengemeinde selbst hat auch rund 800 Euro gesammelt. Das reiche, um den Taufengel zu reinigen, fehlende Holzteile zu ersetzen, die Farbe zu retuschieren. Seine ursprüngliche Funktion wird er aber nicht mehr wahrnehmen, sondern er wird zum Ausstellungsstück in der Berger Kirche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen