Kreismusikschule in Wittenberge : Toller Sound in den neuen Räumen

Maximilian hat im Keller der Kreismusikschule seinen Spaß am Schlagzeug.
Maximilian hat im Keller der Kreismusikschule seinen Spaß am Schlagzeug.

Kreismusikschule öffnet ihre Türen in der Wittenberger Bahnstraße

svz.de von
27. April 2015, 12:00 Uhr

Hier klingt die Musik ganz anders. Alexander Girsch lobt die Akustik in den Räumen der früheren Förderschule in der Wittenberger Bahnstraße. Wo einst Deutsch und Mathe unterrichtet wurden, lernen Kinder heute Tuba, Posaune, Schlagzeug oder Klavier. Die Kreismusikschule ist in der Turmstraße ausgezogen und hatte am Sonnabend in ihr neues Domizil eingeladen.

Mit einem Festkonzert gaben Schüler eine musikalische Kostprobe Ihres Könnens, von dem sich neben Landrat Torsten Uhe auch die Bürgermeister Dr. Oliver Hermann aus Wittenberge und Annett Jura, Perleberg, überzeugten. Wer etwas später kam, musste sich mit einem Stehplatz im Flur begnügen, so groß war das Interesse.

„Fünf Räume mehr als in der Turmstraße“, nennt Schulleiter Alexander Girsch die auffälligste Veränderung. „Die Räume sind groß, so dass hier auch Ensembles und Orchester üben können“, sagt er. Eine spezielle Isolierung sorgt für die tolle Akustik und noch etwas sei ein echter Zugewinn: „Für die Schlagzeuger haben wir jetzt Übungsräume im Keller, so dass nicht mehr wie bisher alle Nachbarn mit unterrichtet werden“, schmunzelt Girsch.

Unterricht für nahezu alle Instrumente wird angeboten: Violine, Klavier, Kontrabass, Tuba... Wer mochte, durfte am Sonnabend alle Instrumente ausprobieren. Thea Enzmann hatte sich für die Violine entschieden. „Vorsichtig, nicht fallen lassen, sie kostet 15 000 Euro“, sagt Lehrer Axel Gliesche und zeigt Thea, wie sie das Instrument halten, den Bogen führen muss. „Da kommt richtig Ton raus“, sagt er und lässt Thea spielen.

„Ein tolles Gefühl, sie klingt schön“, meint Thea, die bereits Querflöte an der Kreismusikschule lernt. Durch die Band Santiano sei sie neugierig auf die Geige geworden und will unbedingt Unterricht nehmen. Für eine Schnupperstunde gibt Axel Gliesche ihr einen Gutschein mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen