Landkreis Prignitz : Telekom schließt Prignitzer Funklöcher

Bau zwölf neuer Mobilfunkstandorte.

von
12. September 2019, 20:00 Uhr

Die Telekom baut zwölf neue Mobilfunkstandorte in der Prignitz, um ländliche Bereiche besser mit Mobilfunk zu versorgen. Das betreffe Dergenthin, Glöwen, Groß Pankow, Seddin, Wolfshagen/Dannhof, Gumtow, Ledge, Quitzöbel, Lennwitz sowie Lenzen, Rambow, Mellen und Rambower See, teilte das Unternehmen gestern mit.. Hinzu kommen Marienfließ, Stepenitz, Krempendorf, Frehne, und Karstädt mit Postlin, Premslin, Neu Premslin, Klein Warnow und Wendisch Warnow. Funklöcher werden in Gramzow, Alt Gramzow, Groß Buchholz, Groß Linde, Gulow und Steinberg gestopft. In Wutike war im August Inbetriebnahme.

Die neuen Standorte werden neben dem Dienst GSM für klassische Mobilfunktelefonie der Breitbanddienst LTE mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde bieten. Modernisiert wurden 47 Prignitzer Mobilfunkstationen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen