Wittenberger Wirtschaft : Straße nach Helmuth Astl benannt

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von 27. Juni 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Unter dem Straßenschild mit der neuen Benennung versammeln sich Bürgermeister Oliver Hermann, Jakob, Miriam und Jolanta Astl, im Hintergrund Rainer Neumann als stellvertretender Parlamentsvorsteher, sowie Gerald Prinzhorn und Peter Schmid von der Austrotherm Eigentümerfamilie (v. l.).
1 von 2
Unter dem Straßenschild mit der neuen Benennung versammeln sich Bürgermeister Oliver Hermann, Jakob, Miriam und Jolanta Astl, im Hintergrund Rainer Neumann als stellvertretender Parlamentsvorsteher, sowie Gerald Prinzhorn und Peter Schmid von der Austrotherm Eigentümerfamilie (v. l.).

Würdigung für Projektleiter von Austrotherm und Signal für Wiederindustrialisierung Wittenberges nach der Wende.

Sehr zielstrebig, unheimlich aktiv, durchsetzungsfähig, direkt: Eigenschaften, die Helmuth Astl auszeichneten. Der Österreicher war als Projektleiter federführend bei der Entwicklung des Produktionsstandortes für die Austrotherm Dämmstoff GmbH im Industriegebiet an der B 189 in Wittenberge. Das Werk in der Elbestadt gehört zu den modernsten der Untern...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite