zur Navigation springen
Der Prignitzer

20. September 2017 | 11:25 Uhr

Stolze Züchter mit rassigem Federvieh

vom

svz.de von
erstellt am 10.Okt.2010 | 05:55 Uhr

Weisen | Vorwerkhühner, Rouenenten, Fränkische Landgänse, Westfälische Totleger, Zwerg-Wyandotten, Libanon- und Luchstauben: Auf 2000 Quadratmetern reihte sich am Sonnabend und Sonntag in der Halle beim Weisener Landmarkt Käfig an Käfig. Stolze Züchter präsentierten ihr rassiges Federvieh. "Mit über 200 Ausstellern und 1600 Tieren können wir einen Rekord verbuchen", sagt als Vorsitzender des ausrichtenden Rassegeflügelzuchtvereins Wittenberge und Umgebung, Willfried Lattorff, und lobt in höchsten Tönen das Team, das diese 41. Prignitzschau vorbereitet hat. "Besonders erfreulich ist für uns, dass zwei große Sondervereine des Bundes der Deutschen Rassegeflügelzüchter sich mit ihren Hauptsonderschauen an unserer Traditionsveranstaltung beteiligen."

In der einen Sonderschau präsentierten die Züchter von Welsumer- und Welsumer-Zwerghühnern ihre Tiere, in der anderen waren die züchterischen Spitzenergebnisse der New Hampshirehühner zu begucken und von den Kennern zu bestaunen. Die Züchter aus allen Ecken Deutschlands - bis auf das Saarland und Bremen waren alle Bundesländer vertreten - nutzten die Zeit zum Diskutieren und Fachsimpeln. Rüdiger Loch als 1. Vorsitzender des New Hampshire-Vereins hat über sieben Stunden im Auto gesessen, um nach Weisen zu kommen und "war angenehm überrascht, als ich die Halle und die Ausstellungsbedingungen gesehen habe". Wegen der Strecke und der damit verbundenen Strapazen hatte Loch lange überlegt, ob er seine Hühner überhaupt mitbringt. Aber: "Ich habe es getan. Als Züchter will man doch zeigen, was man hat."

Georg Strobel als 1. Vorsitzender der Welsumer und Zwergwelsumer-Züchter ist für die Sonderschau aus Bayern gekommen. "Die 700 Kilometer haben sich gelohnt", sagt er. "Hier funktioniert alles bestens. Das trifft man nicht überall an." Der Prignitzer Züchter Hans-Joachim Puls hat als 2. Vorsitzender des Berlin-Brandenburgischen Verbandes der Welsum-Züchter die Sonderschau nach Weisen geholt. Willfried Lattorff hat sich als Zuchtwart im Sonderverein der New Hampshire-Freunde für Weisen als Ausstellungsort stark gemacht.

Der damit verbundene Aufwand hat sich gelohnt. Das zeigte vor allem auch die erfreulich große Resonanz. Selbst aus der Altmark kamen Besucher. "Man interessiert sich doch für Tiere", sagten die Wahrenberger Christel und Jürgen Pusch. Hans-Joachim Freuling aus Kublank nutzt die Chancen, die der von Züchtern bestückte Tierbasar bietet. Bei Erik Heise erwirbt er einen Hahn, der die Hühner auf seinem Hof beglücken soll. Die meisten Besucher bummeln am Sonnabend vor und nach dem Ausstellungsbesuch noch über den Bauernmarkt am Landhandel. Den haben die Weisener wegen der Synergieeffekte zusätzlich organisiert. Bürgermeister Wiechert ist zufrieden: "Besser könnte es nicht laufen."

Die besten Züchter

  • Prignitzmeister 2010 wurden

Wassergeflügel: Erhard Eggert mit seinen Warzenenten, 284 Punkte;
Hühner: Günter Westphal mit Amrocks, 477 Punkte;
Zwerghühner: Hans-Joachim Puls mit Zwerg-Welsumern, 478 Punkte;


  • Kreismeister Tauben ist Rico Fathke mit Mittelhäusern, 474 Punkte;
  • Prignitzmeister Jugend wurde Jan Schwebs mit Zwerg-Bielfelder Kennhühnern, 467 Punkte.

Der Verein der Rassegeflügelzüchter Wittenberge und Umgebung verleiht außerdem zu jeder Prignitzschau Leistungs- und Zuchtpreise.

Wassergeflügel
Zuchtpreis: Erhard Eggert, Warzenenten, 284 Punkte;

Hühner
Leistungspreis: Willfried Lattorff, New Hampshire, 568 Punkte;
Zuchtpreis: Hartmut und Ilona Wegner, Westfälische Totleger, 381 Punkte;

Zwerghühner
Leistungspreis: Hans-Joachim Puls, Zwerg-Welsumer, 573 Punkte;
Zuchtpreis: Siegfried Brehmer, Zwerg-Orloff, 382 Punkter;

Tauben
Leistungspreis: Rico Fathke, Mittelhäuser, 568 Punkte;
Zuchtpreis: Manfred Einwich, Luchstauben, 378 Punkte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen