zur Navigation springen

Stadtarchiv Wittenberge: Unwiederbringliche Akten in Sicherheit gebracht

vom

svz.de von
erstellt am 09.Jun.2013 | 08:33 Uhr

Wittenberge | Die Stadt Wittenberge hat ihr historisches Gedächtnis vorsorglich in Sicherheit gebracht. Mitarbeiter des Rathauses, aber auch eine ganze Anzahl Freiwilliger buckelten die unwiederbringlichen Zeugnisse elbestädtischer Geschichte aus den Regalen im Rathauskeller auf die Straße. Von dort ging es per Lift ins obere Geschoss des Hauses. "Eigentlich haben wir den selbstfahrenden Möbellift für Umzüge angeschafft. Heute leistet er hier aber auch sehr gute Dienste", sagt Fuhrunternehmer Detlef Benecke. Stunden und sehr viele Handgriffe dauerte es, bis Personenstandsbücher, Bauakten, Fotos, Ablichtungen im ersten Stock gut gelagert waren. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann spricht von einer Vorsichtsmaßnahme, zu der sich die Stadt entschlossen hat, weil die Dokumente nicht wieder beschaffbar sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen