Wittenberge : Sprengung gesichert

von
10. Juli 2019, 09:36 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Wittenberge hat am Montagabend eine Munitionssprengung abgesichert. Die Kameraden wurden von der Polizei angefordert. Die Granate war in Wittenberge an der Bahntrasse Hamburg-Berlin in Höhe der Bundesstraße 189 entdeckt worden. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und zehn Kameraden im Einsatz, teilte deren Sprecher Norman Rauth mit. Spezialisten des Landeskriminalamtes konnten die Granate gegen 19.31 Uhr sprengen. Der Fund der Granate an der Bahntrasse gegen 12.15 Uhr hatte zu einer vierstündigen Streckensperrung und Zugumleitungen geführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen