Wittenberge : Spaziergang mit Väterchen Frost

Väterchen Frost und seine Begleiterinnen laden ein.  Fotos: Gerhard Baack,  Collage: Thomas Schaub
Väterchen Frost und seine Begleiterinnen laden ein. Fotos: Gerhard Baack, Collage: Thomas Schaub

Kultur- und Tourismusbetrieb entwickelt spezielle Stadtführung für die Wintermonate. Premiere ist am 2. Januar

von
20. November 2015, 12:00 Uhr

Am 2. Januar besucht Väterchen Frost Wittenberge. Begleitet von zwei entzückenden Schneeflöckchen spaziert er durch Wittenberge, ist mit dem Bären Mischka verabredet, trifft den Dichter Theodor Körner, begegnet einem Nussknacker und manch anderer seltsamen Persönlichkeit. Wer den langbärtigen Alten und die Schneeflöckchen begleiten möchte, muss sich möglichst bald in der Touristinformation anmelden.

Dieser „Winterspaziergang mit Väterchen Frost“ ist die neueste Idee aus der Marketingabteilung des Kultur- und Tourismusbetriebes.

„Stadtführungen gewürzt mit kleinen Szenen und mit sämtlichen Akteuren in Kostümen sind seit Jahren unser Markenzeichen, werden sehr gut nachgefragt, weil wir uns auch immer wieder etwas Neues einfallen lassen“, sagt KSTW-Marketingchefin Simone Albers und hebt das Stadtführerteam mit Jürgen Schmidt hervor. „Man muss etwas Besonders, Überraschendes anbieten, dann kommen die Leute.“

So etwas Außergewöhnliches sei die Väterchen-Frost-Tour. „Denn gerade für die Wintermonate fehlte uns bisher noch ein spezielles Angebot.“ Keinen Hehl macht Albers daraus, dass dieser Spaziergang wie auch sämtliche anderen Führungen keinesfalls ausschließlich auf Touristen abzielt. „Unsere Erfahrungen sind viel mehr die, dass viele Wittenberger und Leute aus der Umgebung die Gelegenheiten nutzen, mal etwas anderes geboten zu bekommen.“ Der 2. Januar, für den Organisatoren und Akteure gleichermaßen auf etwas Schnee hoffen, wird die Premiere für die neue Stadtführung sein, die dann am 30. Januar und am 27. Februar, jeweils 17 Uhr, eine Wiederholung erfährt.

„Auch zu diesen beiden Terminen wird es sicher wunderschön, aber in etwas abgespeckter Version mit weniger Akteuren“, kündigt die Marketingchefin an. Bei ihrem ersten Spaziergang treffen Väterchen Frost und Begleitung auf 14 verschiedene Figuren, ist die Tanzschule Rösel mit von der Partie. Und es ist dafür sogar als Novum bei Stadtführungen eine Videoinstallation in Vorbereitung. Der unterschiedliche Aufwand zwischen Premierenspaziergang und den folgenden spiegelt sich im Preis wieder. Wer mehr wissen oder das neue touristische Angebot buchen möchte, kann sich an die Touristinformation, Telefon 03877/929181, wenden.

Auch in dem in Vorbereitung befindlichen Touristenführer 2016 findet das Angebot Eingang.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen