Erneuerbare Energien in Karstädt : Solarpark nimmt Gestalt an

23-11368464_23-66107970_1416392388.JPG von 22. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Solarmodule werden auf nach Süden geneigte Tische, die in einem 100 Meter breiten Korridor entlang der Bahnstrecke stehen, aufgelegt.
Die Solarmodule werden auf nach Süden geneigte Tische, die in einem 100 Meter breiten Korridor entlang der Bahnstrecke stehen, aufgelegt.

Warener Firma baut Photovoltaikanlage auf 12,64 Hektar in Karstädt und investiert rund zehn Millionen Euro.

Die aus verzinktem Stahl bestehenden Stützen sind in einem Abstand von zweieinhalb bis fünf Meter in den Boden gerammt. Die Tische sind geneigt und nach Süden ausgerichtet, die ersten Solarmodule aufgestellt und es geht Schlag auf Schlag weiter. Von der B5 im Bereich Karstädt kann man die Bautätigkeiten gut sehen. In einem rund 110 Meter breiten Korri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite