zur Navigation springen
Der Prignitzer

13. Dezember 2017 | 06:36 Uhr

Pro : So wie es ist, muss es bleiben

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

svz.de von
erstellt am 06.Sep.2014 | 08:00 Uhr

Nachbarn können keine Wäsche trocknen, müssen Fenster schließen. Richtig. Und doch bedarf es keiner verschärften Regelung. Die Diskussion ist typisch. Der Deutsche will Regeln: Wann darf er Rasen mähen, sein Geschäft öffnen, wie oft auf dem Balkon grillen ... und: Wann darf er ein wie großes Gartenfeuer entzünden. Über so viel Regulierungswut wundern sich europäische Nachbarn zu Recht.

Die bestehende Regelung reicht aus. Sie ist kontrollierbar, weil auf zwei Tage beschränkt. Der Samstag muss für diejenigen sein, die arbeiten. Spätes Frühjahr und Sommer sind tabu, sichern die ungestörte Kaffeetafel. Wer Regen und Sturm abzieht, kommt auf wenige Tage, an denen es wirklich qualmt und das nicht in der ganzen Stadt. Die Feinstaubproblematik lösen wir mit dieser Verordnung sowieso nicht – egal wie sie aussieht.

Hanno Taufenbach

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen