zur Navigation springen
Der Prignitzer

24. November 2017 | 16:19 Uhr

Silber fürs Kreiskrankenhaus

vom

svz.de von
erstellt am 06.Aug.2012 | 06:52 Uhr

Perleberg | Das Kreiskrankenhaus Prignitz nimmt seit zwei Jahren an der 2008 gestarteten Kampagne "Aktion saubere Hände" teil. Mit dem Erfüllen vorgegebener Kriterien und der Größe des Teilnehmerkreises können Krankenhäuser Zertifikate in Bronze, Silber oder Gold erwerben.

In der vergangenen Woche erhielt das Kreiskrankenhaus Prignitz im Rahmen dieser Kampagne, die vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin Charité durchgeführt wird, das Zertifikat in ,,Silber". Hygienefachkraft Anke Teetz und Hygieneschwester Anika Schmidt nahmen sichtlich stolz das Zertifikat entgegen.

Händedesinfektion ist die einfachste und bedeutendste Methode, um Infektionen zu verhindern. Daher wurde in Perleberg vor einigen Monaten zusätzlich zu den bestehenden Hygienevorgaben in einen elektronischen Händedesinfektionsspender investiert. Ende Juni wurde dieses Gerät in der Hygienekommissionssitzung vorgestellt und anschließend für mehrere Tage auf einzelnen Stationen ausprobiert. Die Resonanz war so groß, dass man entschied, es im Eingangsbereich des Kreiskrankenhauses zu platzieren. So steht es allen Patienten, Besuchern, aber auch dem gesamten Personal zur Verfügung.

Mit einem Sensor kann geprüft werden, wie oft der Händedesinfektionsspender benutzt wurde. Auf diese Weise stellte man fest, dass der Spender ab dem Tag der Aufstellung täglich bis zu 80 Mal aktiv wird. Aufgrund der großen Resonanz werden nun weitere Geräte in die Investitionsplanung 2013 aufgenommen, um diesen Service künftig auf jeder Station anbieten zu können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen