Zapfenpflücker : Sie ernten das Gold des Waldes

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 13. September 2019, 21:00 Uhr

svz+ Logo
Mit der Hebebühne erreicht Steffen Bauch die Zapfen schnell und ohne Anstrengung.
1 von 2
Mit der Hebebühne erreicht Steffen Bauch die Zapfen schnell und ohne Anstrengung.

Zapfenpflücker haben im Gadower Forst ihren Knochenjob beendet / Erntebilanz fällt bescheidener aus, als erhofft

Sie sehen nicht aus wie Gold, glänzen nicht, liegen nicht unter der Erde. Sie sind klebrig und hängen in den Wipfeln der Bäume. Die Zapfen der Douglasien. Forstleute nennen sie das Gold des Waldes. In Gadow läuft die Ernte der wertvollen Früchte. Ein Knochenjob für Zapfenpflücker wie den 36-jährigen Ralf Galonska. Er seilt sich von einem Stamm ab, des...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite