Pkw prallt gegen Baum : Schwerer Unfall am 2. Weihnachtstag

Während die Fahrerin mit schweren Verletzungen davon kam, hätte ein Beifahrer bei diesem Aufprall höchstwahrscheinlich keine Überlebenschance gehabt.
Foto:
1 von 1
Während die Fahrerin mit schweren Verletzungen davon kam, hätte ein Beifahrer bei diesem Aufprall höchstwahrscheinlich keine Überlebenschance gehabt.

svz.de von
28. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Am frühen Abend des 2. Weihnachtsfeiertages kam es auf der B 189 zwischen Pritzwalk und Kemnitz zu einem folgenschweren Unfall. Eine 42-jährige Frau war mit ihrem Renault in Richtung Pritzwalk unterwegs. Nach einer Kurvenkombination verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, das Auto prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Die Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt, so dass die Feuerwehr das Wrack mit schwerem Gerät aufschneiden musste, um sie zu befreien. Nach knapp 30 Minuten konnte die 42-Jährige dem Rettungsdienst übergeben werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus in Plau am See gebracht.

Glücklicherweise war die Frau allein im Auto unterwegs – ein Beifahrer hätte bei dem Unfall aller Wahrscheinlichkeit nach keine Überlebenschance gehabt, da sich der Baum durch die Wucht des Aufpralls bis in die Mitte der Fahrgastzelle geschoben hatte. Zur Klärung der genauen Hintergründe des Unfalls hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Derzeit wird unangepasste Geschwindigkeit als wahrscheinlichste Ursache angenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen