Schulfest : Schulfest stimmt auf Ostern ein

Jan und Lennart haben sich als Gockel verkleidet.
Jan und Lennart haben sich als Gockel verkleidet.

Karstädter Grundschule lud zu einem bunten Fest ein. Eltern halfen bei der Vorbereitung tatkräftig mit

von
03. April 2017, 08:00 Uhr

Schule kann auch Spaß machen: Diesem Motto hat sich Ute Wonneberger voll und ganz verschrieben. Seit 1991 leitet sie als Rektorin die Karstädter Grundschule. Sie ist mit ihrem Lehrer- und Betreuerteam derzeit für 260 Grundschüler verantwortlich.

„Ich bin Lehrerin mit Leib und Seele“, betonte sie am Sonnabend auf dem Schulfest ihres Hauses. An diesem Tag schien sie ihren Job besonders gern auszuüben, denn Eltern, Schüler und Lehrer hatten eine kunterbunte Sause bei strahlendem Sonnenschein und 20 Grad.

„Unser Schulfest findet seit 1991 alle zwei Jahre stand. Dieses Mal haben wir das Thema Ostermarkt und den Termin 1. April gewählt“, erklärte sie. Das sei Premiere. „Wir hatten schon das Unterwasserwelten, Indianer und und...“ Bei dem Frühjahrstermin hatten alle Verantwortlichen wegen des Wetters Bauchschmerzen. „Wir sind echt für unser Risiko belohnt worden. Wir hatten zwar eine Schlechtwettervariante. Aber bei fast frühsommerlichen Temperaturen ist das ein echtes Geschenk“, betonte Wonnerberger.
Das war österlich geschmückt, Spiel- und Spaßstationen waren aufgebaut. Während die einen sich mit Skateboardfahren beschäftigten, bastelten andere oder ließen Seifenblasen aufsteigen.
Wirklich an allen Ecken wurde der Leichtigkeit des Seins gefrönt. Ganz vorne dabei waren die Drittklässler Jan Jäger und Lennart Holm. Sie fielen aufgrund ihrer grellen Verkleidung als Gockel auf. „Unsere Lehrerin hatte die Anzüge mitgebracht und wir hatten spontan Lust, uns die überzuziehen“, sagte Jan.

Ganz so begeistert waren beide Jungs anfangs aber nicht, verriet Jans Mutter Janine. „Mein Sohn wollte anfangs nicht so wirklich. Er fand es albern. Jetzt freue ich mich aber, das Jan und Lennart doch so mutig waren. Ich bin stolz“, sagte Janine Jäger.
Zusammen mit anderen Eltern hat Jäger eine lange Zeit der Vorbereitung für das Fest in Kauf genommen. „Unsere Mühen lohnen sich aber, denn das ist wichtig für den Zusammenhalt“, betonte sie. Die Karstädter Grundschule sei eine ganz tolle Bildungseinrichtung sei. „Die Lehrer kümmern sich wirklich, sind für die Kinder und Eltern da“, lobte Jäger. Da müsse auch mal was zurückgezahlt werden.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen