zur Navigation springen

Wittenberge : Schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt in der Prignitz

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Legendäre „18 201“ macht für einen Wassertankstopp Halt in Wittenberge.

svz.de von
erstellt am 09.Mai.2016 | 08:00 Uhr

Viele Eisenbahnenthusiasten belagerten am Samstag das Museum Historischer Lokschuppen in Wittenberge. Sie waren gekommen, um die legendäre „18 201“ zu bewundern. Die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt, 1960/61 in Meiningen für Versuchsfahrten aus Teilen anderer Lokomotiven gebaut, kam für einen Tankstopp. Auf der Sonderfahrt von Leipzig zum Hafengeburtstag in Hamburg wurden rund 43 Kubikmeter Wasser in Wittenberge aufgenommen, um das Ziel zu erreichen.

Die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P hatte gern auf die Unterstützung des Wittenberger Museumsvereins zurückgegriffen, denn funktionierende Wassertürme und -kräne sind selten geworden und fast nur noch in Bahnwerken zu finden. Auch auf dem Rückweg gab es daher für den Sonderzug einen Wasserstopp im Wittenberger Museum.

Die Eisenbahnenthusiasten nutzten die Gelegenheit, die grüne Schnellzuglok mit ihren riesigen Treibrädern genau in Augenschein zu nehmen und aus vielen Blickwinkeln abzulichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen