Haushaltsdiskussion : Schlappe für die Kommunen

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 29. November 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Den Kampf um jeden einzelnen Euro scheinen die Prignitzer Städte und Gemeinden zu verlieren.
Den Kampf um jeden einzelnen Euro scheinen die Prignitzer Städte und Gemeinden zu verlieren.

Kreisverwaltung kann ihren Haushalt für 2020/21 durchboxen. Städte und Gemeinden müssen mehr zahlen, als von ihnen erhofft.

Sollten Bürgermeister und Amtsdirektoren noch auf eine größere Senkung der Kreisumlage gehofft haben, dürfte dieser Wunsch seit Donnerstag in weite Ferne rücken. Einhellig stimmten die Kreistagsabgeordneten im Kreisausschuss für den Haushaltsentwurf 2020/21. Nicht ein Abgeordneter äußerte in der Diskussion auch nur ansatzweise Kritik am Agieren der K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite