Wittenberge : Rungestraße ab Mittwoch frei

Restarbeiten vor der Freigabe: Mit einer speziellen Bürste werden die Steine des Kopfsteinpflasters gereinigt, anschließend mit Bitumen verfugt.
Restarbeiten vor der Freigabe: Mit einer speziellen Bürste werden die Steine des Kopfsteinpflasters gereinigt, anschließend mit Bitumen verfugt.

Arbeiten weitgehend abgeschlossen / Baustart für 2. Abschnitt im Frühjahr 2014

svz.de von
17. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Ab morgen heißt es „freie Fahrt“ durch die Johannes-Runge-Straße. Der 170 Meter lange Abschnitt zwischen Goethestraße und Theodor-Körner-Straße ist dann so weit fertiggestellt, dass er für den Verkehr wieder freigegeben werden kann. Die durchgängige Befahrbarkeit ist aber nur ein kurzes Intermezzo, denn im Frühjahr soll der zweite Bauabschnitt zwischen Theodor-Körner-Straße und Karl-Marx-Straße in Angriff genommen werden. Wann es dort genau losgeht, hänge vor allem vom Wetter ab und davon, wie schnell Baufreiheit geschaffen werden könne, heißt es aus dem Rathaus.

Seit Mai 2013 waren die Arbeiten in Gange, verzögerten sich allerdings durch das Hochwasser, da Fahrzeuge und Manpower im Kampf gegen die Flut gebraucht wurden. Die Straße wurde auf einer Breite von 7,50 Metern mit neuem Pflaster versehen, Gehsteige und Borde kamen ebenfalls neu. Im Zuge des Straßenbaus wurden zudem Elektro- und Wasserleitungen erneuert, Abwasserkanäle und -einläufe instandgesetzt. Neu sind in diesem Abschnitt abgesenkte Borde und Querungshilfen, die beispielsweise für Rollstuhlfahrer den Nutzungskomfort erhöhen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen