Prignitzer Verwaltungen : Rathäuser sind am Telefon erreichbar

von 18. März 2020, 16:11 Uhr

svz+ Logo
Sabine Giese (links) und Kerstin Oesemann nehmen die Bürgeranrufe an der Hotline entgegen.
Sabine Giese (links) und Kerstin Oesemann nehmen die Bürgeranrufe an der Hotline entgegen.

Notwendige Dienstleistungen werden weiterhin erfüllt. Auf nicht nötige soziale Kontakte soll vorerst verzichtet werden.

Die Rathäuser müssen auf die Corona-Krise reagieren, aber sie bleiben für die Bürger Ansprechpartner. Zwar werden die Türen für den Publikumsverkehr aus Sicherheitsgründen geschlossen, aber es gibt neu eingerichtete Hotlines. Einige Verwaltungen wie Wittenberge setzen zusätzlich auf soziale Netzwerke. Individuelle Termine können bei Bedarf vereinbart w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite