Schule ohne Rassismus in Perleberg forscht : Projekt kann fortgesetzt werden

von 06. April 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Jessika Muhs und Peter Krips in der Videokonferenz.
Jessika Muhs und Peter Krips in der Videokonferenz.

Schüler erforschen das frühe Konzentrationslager in Perleberg. Geschichtsstudium erfolgt zu Hause.

Die Schulen sind geschlossen. Damit ruhen auch zahlreiche Projekte. „Wie geht’s weiter?“, heißt wenige Monate vor dem Ende des Schuljahres die meistgestellte Frage. Die stellen sich gerade auch Peter Krips und Jessika Muhs sowie die Schüler der Projektgruppe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Gottfried-Arnold-Gymnasium, die gegenwärtig zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite