Tag der offenen Gärten : Prignitzer Oasen öffnen am 15. Juni

Flyer in den Filialen der Volks- und Raiffeisenbank und Tourist-Infos erhältlich

von
10. März 2014, 12:00 Uhr

Hinter vielen Gartenzäunen und Bauernhäusern verstecken sich wundervolle Gärten. Am 15. Juni bieten Prignitzer Gartenfreunde Einblicke in ihre ganz private Gartenvielfalt. Denn dann findet der Tag des offenen Gartens statt, organisiert vom Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. „Ursprünglich haben wir seit 2002 nach den schönsten Bauerngärten in der Prignitz Ausschau gehalten, weil auch die Kleinods der Natur und auch der Kultur sind“, sagt Martina Grade von der Biosphärenverwaltung. Nach dem Wettbewerb findet nun schon zum zweiten Mal der Tag der offenen Gärten statt.

26 Gärten werden dieses Mal in der Prignitz die Besucher erwarten. Helmut Anschau aus Rambow bei Kleinow, Ines Lehmann aus Blesendorf und Rainer Kröger aus Putlitz sind schon länger dabei. „Ich finde es toll wenn die Besucher kommen, wir alles zeigen und erklären können, denn immerhin teilt man die Leidenschaft für die Gärten. Bei Kaffee und Kuchen gibt es immer wieder nette Gespräche“, so Helmut Anschau. Zum zweiten Mal und pünktlich zur Internationalen Tourismusbörse ist nun der Flyer (das Informationsblatt) zu der Aktion fertig geworden, der alle Teilnehmer auflistet.

Die Infoblätter gibt es in den Filialen der Volks- und Raiffeisenbank und in den Touristinformationen zwischen Lenzen und Wittstock Dosse.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen