zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. November 2017 | 17:08 Uhr

Prignitzer Helfer-Ferien

vom

svz.de von
erstellt am 27.Jun.2013 | 07:10 Uhr

Potsdam/Wittenberge | Als Dank für ihren Einsatz gegen die Fluten können freiwillige Helfer in der Prignitz kostenlos Urlaub machen. Rund 60 Tourismusbetriebe aus dem Landkreis beteiligen sich an einer Dankeschön-Aktion, die der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz, Uwe Neumann, gestern in Potsdam vorstellte. Zur Unterstützung der noch schlimmer von der Flut betroffenen Betriebe in Sachsen-Anhalt wurde in der Prignitz ferner eine Wohltätigkeitsaktion gestartet: Der Tourismusverband und örtliche Gaststätten und Hotels spenden für jeden von Fahrradtouristen geradelten Kilometer in der Prignitz zwei Cent an Flutopfer in Sachsen-Anhalt. "Der Elberadweg ist in der Prignitz wieder ohne Probleme befahrbar."

Wie Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) erklärte, investiere das Land rund 100 000 Euro in eine Imagekampagne mit dem Titel "Jetzt erst recht - Urlaub in Brandenburg", um potenziellen Urlaubern deutlich zu machen, dass die Urlaubsziele des Landes von den Fluten nicht betroffen sind. "Es ist eine uneingeschränkte touristische Nutzung möglich", sagte Christoffers. "Wir wollen die Botschaft vermitteln: Jeder kann hier uneingeschränkt Urlaub machen", so Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg. Auch die letzten Fahrbeschränkungen für Boote, die es derzeit noch im Spreewald gebe, würden laut Christoffers in den nächsten Tagen fallen.

Nach Angaben des Präsidenten des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Brandenburg, Olaf Schöpe, gebe es in manchen Prignitzer Betrieben eine Stornoquote von 100 Prozent. "Die Rückkehr der ersten Urlauber wird ähnlich gefeiert wie die Rückkehr der Störche", so Neumann.

Auch Matthias Platzeck will um Touristen werben: In einer neuen Videobotschaft wirbt er für Urlaub in Brandenburg. Und die traditionelle Tourismus-Pressefahrt des Ministerpräsidenten, die eigentlich nach Cottbus gehen sollte, findet in diesem Jahr in der Prignitz statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen